Tag des Kalenders

Wie der 15. Oktober zum „Tag des Kalenders“ wurde

Stotzing, am 10. Oktober 2016 – Trotz Handy und Laptop sind klassische Kalender nach wie vor nicht aus dem Alltag wegzudenken. Bereits im Jahr 1582 reformierte Papst Gregor den Julianischen Kalender, weshalb damals auf den 4. Oktober der 15. Oktober folgte. Aus diesem Grund ist seit 1997 der 15. Oktober dem Kalender gewidmet. „Völlig zu Recht“, wie Konrad Godec, Präsident des Verbands österreichischer Werbemittelhändler (VÖW), meint.
Egal ob Wand-, Taschen- oder Schreibtischkalender, mit Bildern oder Sprüchen versehen, für die Wohnung oder das Büro: Papier-Kalender stehen selbst in Zeiten von Internet und Handy nach wie vor hoch im Kurs. „Kalender zählen in der Werbemittelbranche zu den absoluten Dauerrennern. Sie sind echte Allrounder, denn sie finden sowohl als Mitarbeiter- als auch als Kundengeschenke Verwendung“, so VÖW-Präsident Konrad Godec.  Und die Statistik gibt ihm Recht: Laut einer 2015 durchgeführten Umfrage der DIMA Marktforschung belegt der Kalender im Ranking der beliebtesten Werbemittel nach Kugelschreiber (75 Prozente) und Notizblöcken (42 Prozente) mit 38 Prozente den dritten Rang. „Die Vorteile eines Kalenders als Werbeartikel liegen auf der Hand: Sie werden täglich genutzt bzw. sie sind täglich im Blickfeld des Kunden und können sich sogar zu begehrten Sammlerobjekten entwickeln“, weiß auch VÖW-Mitglied KommR Erich Paireder um die Vorteile des beliebten Werbeartikels.
Download Pressemitteilung:
20161010_PM_Tag des Kalenders
 

Derzeit keine Bewertungen

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
  • Reine Luft machen für den Klimaschutz
    Es gibt nichts, was es nicht gibt … So rief etwa der deutsche Zeichner und Cartoonist Bastian Melnyk im Jahr 2006 den 5. Februar zum Hast-du-gepupst-Tag aus, um mitzuhelfen, dass Blähungen als natürlicher Teil der menschlichen Existenz akzeptiert werden. Nun stürzt ein menschlicher Pups das Weltklima nicht gleich ins Chaos, doch es gibt durchaus einen ernsten Hintergrund: Die Treibhausgase, […]
  • Der VÖW – eine Wikipedia des Werbeartikelhandels
    „Hello World“ waren die ersten Worte, die Wikipedia-Gründer Jimmy Wales am 15. Jänner 2001 als Test in ein Wiki-System tippte, das im Lauf der Jahre von einem Hobby-Projekt zu einer Online-Enzyklopädie mit bisher mehr als 49 Millionen Artikeln in fast 300 Sprachen anwuchs. Seit einigen Jahren wird deshalb der 15. Jänner als Wikipedia-Tag begangen. Als organisch gewachsenes, frei zugängliches und […]
  • Neue Partnerschaft, neue Chancen für Mitglieder des VÖW
    Die Akademie für Textilveredelung bietet ab 2020 auch Seminare in Österreich an Der Verband österreichischer Werbemittelhändler (VÖW) freut sich über die kürzlich geschlossene Partnerschaft mit der Akademie für Textilveredelung und über das erweiterte Seminarangebot, das nun auch endlich in Österreich stattfinden wird. Den Auftakt machen im Frühjahr 2020 gleich zwei Akademiewochen mit insgesamt […]
  • Werbeartikel des Monats Dezember 2019
    Image zum Anziehen: Von Ihrer Marke eingehüllt im Winterwunderland unterwegs Österreichs Bergwelt ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Im Winter entfaltet sie jedoch einen besonderen Reiz, wenn in den Niederungen der graue Nebel hängt: Dann bezaubern uns in den Bergen oft Sonne, schneebedeckte Gipfel und strahlend blauer Himmel. Bestimmt genießen auch viele Ihrer Geschäftspartner und Kunden ihre […]
  • Mit Ihrer Marke zum Gipfelsieg
    Auch wenn man den Text der österreichische Nationalhymne nicht vollständig auswendig hersagen oder singen kann, die ersten Worte kennen eigentlich alle. Das „Land der Berge“ Österreich wird zu einem wesentlichen Teil von den Alpen geprägt, mit dem „Welttag der Berge“ am 11. Dezember können wir also fast schon einen zweiten Nationalfeiertag begehen.  Das imposante, gleichsam für die Ewigkeit […]