Werbeartikel des Monats Februar 2020

Werben wie gedruckt am stillen Örtchen

Im alten Rom war der Toilettenbesuch ein geselliges Ereignis, bei dem getratscht und Neuigkeiten ausgetauscht wurden. Heute schätzen wir unsere Intimsphäre und sitzen allein am nunmehr stillen Örtchen. Im Durchschnitt suchen wir das kleine Etablissement sechsmal am Tag auf und greifen dort regelmäßig zum Toilettenpapier – was das unerlässliche Standardinventar zu einem perfekten Werbeträger macht: Jede Rolle und jedes abgerissene Blatt von bedrucktem WC-Papier lässt sich zum aufmerksamkeitsstarken Trägermedium verwandeln, um die eigene Marke mit frechen und kreativen Sujets, unterhaltsamen Sprüchen oder auch mit seriösen Tipps zu relevanten Themen zu präsentieren.

Nun handelt es sich bei Toilettenpapier um einen Hygieneartikel, der für die einmalige Verwendung produziert wird – im Grunde also keine nachhaltige Erfindung. Doch selbst im Falle eines Wegwerfartikels par excellence sind nachhaltige Zugänge möglich – in letzter Konsequenz auch in seiner werblichen Verwendung. Wer die eigene Werbebotschaft auf recyceltem WC-Papier verbreitet, hilft mit, natürliche Ressourcen zu schonen. Nicht zuletzt kann der Aufdruck selbst dazu genützt werden, Tipps für eine sparsame Verwendung zu geben. WC-Papier ist üblicherweise auch in Plastik verpackt; die Verwendung von Papierbanderolen oder Kartonboxen aus recyceltem Material sorgt für einen geringeren Verbrauch fossiler Brennstoffe und somit weniger CO2 in der Atmosphäre. Intelligent und kreativ eingesetzt, sichert Ihnen diese zusätzliche Werbefläche Nachhaltigkeit hoch zwei am stillen Örtchen.

Verbinden Sie Ihre Werbebotschaft mit Witz, Kreativität und nachhaltigem Denken abseits ausgetretener Pfade. Lassen Sie sich von unseren zertifizierten VÖW-Werbemittelhändlern beraten, wie Sie Ihre Marke der richtigen Zielgruppe im richtigen Moment am besten präsentieren.

5/5 (1)

Bewertung

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
  • Freiheit auf zwei Rädern
    Fahrradfahren boomt – und dies nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie, die viele Menschen dazu gebracht hat, den Weg zur Arbeit in mehrfacher Hinsicht gesundheitsfördernd mit dem Drahtesel zurückzulegen, statt sich in vollen öffentlichen Verkehrsmitteln vermummen zu müssen. Doch neben dem praktischen Aspekt bringt das Fahrrad für die meisten von uns auch wichtige Erinnerungen an unsere […]
  • Geselligkeit für verspielte Naturen schenken
    Wir sind Homo ludens, der spielende Mensch. Was uns von den allermeisten Tieren unterscheidet, ist die Freude am Spiel auch im Erwachsenenalter. Das Spielen liegt uns sozusagen im Blut und geht weit über reine Unterhaltung hinaus. Als Kinder erlernen wir spielerisch physische Fertigkeiten und soziale Normen, und auch Wissen können wir uns selbst als Erwachsene leichter und nachhaltiger aneignen, […]
  • Gemeinsam gegen den Ideenklau
    „Wessen Idee war das!?“ Diesen Aufschrei so manchen Lehrers oder auch mancher Chefin kennen wir alle. Dann will in den meisten Fällen niemand die Verantwortung für das offenbar misslungene Resultat seiner geistigen Arbeit übernehmen … Anders ist es jedoch, wenn die Ideen großartig sind, dann will jeder davon profitieren. Die eine oder der andere eignet sich das Wissen an oder gibt es gar als […]
  • „High Fives“ für eine positive Werbemittelzukunft
    Am 9. April 2021 war VÖW-Beirätin Kathrin Haupt-Schneider mit einem Vortrag zu Gast an der Fachhochschule St. Pölten. Sie informierte 42 Studierende des Bachelor-Studiengangs „Marketing & Kommunikation“ im Rahmen der virtuellen Lehrveranstaltung „Werbung“ über das große Potenzial, das ein durchdachter und stimmiger Werbemitteleinsatz im Marketing-Mix besitzt. Dass die Einladung zum Vortrag […]
  • Natur pur dank nachhaltiger Produkte aus dem Wald
    „Land der Berge, Land am Strome“, so beginnt die österreichische Bundeshymne. Sie hätte aber Österreich genauso gut als „Land der Wälder“ anpreisen können, denn unser Land gehört zu den waldreichsten Europas mit einer bewaldeten Fläche, die fast die Hälfte des Bundesgebiets umfasst. Über welch großen Schatz wir damit verfügen, sollten wir uns immer wieder bewusst machen und unsere Wälder schützen […]