Egal ob WM oder Olympia – der Werbeartikel als bedeutender Bestandteil bei Großveranstaltungen

Pressemitteilung

Egal ob WM oder Olympia – der Werbeartikel als bedeutender Bestandteil bei Großveranstaltungen

Wien, am 12. Februar 2013 – Gerade bei Großveranstaltungen, wie etwa der derzeit stattfindenden Ski-WM in Schladming, sind Werbeartikel ein beliebtes Kommunikationstool, um die Zielgruppe mit maximaler Wirkung zu erreichen. Denn den klassischen Werbeformen, wie etwa Print- oder TV-Werbung, gelingt es oft nicht, die erste Hürde der Wahrnehmung zu meistern. Anders jedoch die „Marke zum Anfassen“, sie erzeugt Sympathien und wirkt dabei auf drei Ebenen gleichzeitig – die Veranstaltung profitiert von Sponsoring, das werbende Unternehmen von Imageaufbau und der Konsument vom Nutzen des Werbeträgers.

Besonders bei Großveranstaltungen ist der Einsatz von Werbeartikel mit einem hohen Wirkungsgrad verknüpft. Dieser ergibt sich aus der Multifunktionalität, denn es profitiert nicht nur der Endkunde, sprich der Konsument und somit das werbende Unternehmen vom Produkt, sondern auch die Veranstaltungsleitung. Werden z.B. bei der Ski-WM bei Schneefall gebrandete Regenschirme von einem Unternehmen verteilt, freuen sich die Besucher über das nützliche Utensil, das sie vom Schnee schützt. Der Werbeartikel wird mit einem positiven Gefühl assoziiert und fungiert somit als Sympathieträger für das Unternehmen. Die Veranstaltungsleitung profitiert von Sponsoring und das werbende Unternehmen kann zudem gleich mehrere Kommunikationskanäle gleichzeitig bedienen. Denn wird die Veranstaltung im Fernsehen übertragen, erreicht die Werbebotschaft auch die Zuschauer vor den Bildschirmen. Anders als bei herkömmlicher TV-Werbung wird sie jedoch nicht als störend empfunden, sondern wirkt subtiler. Das werbende Unternehmen wird mit den angenehmen Gefühlen, die das Fernseherlebnis bei den Zuschauern hervorruft, verknüpft. Somit steigt sowohl der Bekanntheitsgrad, als auch die Akzeptanz und damit im Endeffekt die Wirksamkeit des Werbeartikels.

Denn Werbeerinnerung und Akzeptanz sind die zentralen Säulen für die Wirksamkeit von Werbung. Eine vom deutschen Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. beauftragte Studie belegt, dass die Werbeerinnerung bei der „Marke zum Anfassen“ rund doppelt so hoch ist wie jene von Fernsehen und wesentlich höher wie die von Radiowerbung. Während andere Werbeformen als lästig und störend empfunden werden, erzeugen Werbeartikel Akzeptanzwerte, sie generieren Sympathien und führen somit zu einem nachhaltigen Imageaufbau des werbenden Unternehmens.

Download Pressemitteilung:

12.02.2013 – Werbeartikel bei Großveranstaltungen enorm wichtig

Derzeit keine Bewertungen

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
  • WU-Studie zeigt: Diesen Werbeartikel wünschen sich Konsumenten
    Ein guter Werbeartikel ist auf das zu bewerbende Unternehmen abgestimmt und steht  repräsentativ für die Marke. Damit Marke und Unternehmen von Konsumenten optimal wahrgenommen werden, müssen Werbeartikel zudem an die Anforderungen der jeweiligen Zielgruppe angepasst und ein passender Touchpoint ausgewählt werden. Auf welche Eigenschaften die diversen Zielgruppen dabei besonderen Wert legen, […]
  • Werbeartikel des Monats März 2019
    Ein sonniger Frühlingsgruß – Solar Sunflower Endlich ist der Frühling da! Dank steigender Temperaturen und sonniger Stunden strecken die ersten Blumen ihre Köpfe aus der Erde, sorgen für gute Laune und positive Energie. Aber nicht nur die ersten Sonnenanbetenden können jetzt neue Energie tanken – mit dem Werbeartikel des Monats März, der Solarblume Sunflower, können auch die leeren Zellen eines […]
  • Werbeartikel des Monats Februar 2019
    Wir brennen für Zündhölzer! Sie sorgen für entspannte und relaxte Stimmung bei flackernden Kerzen oder Kaminen: Die Rede ist von Zündhölzern, den allseits beliebten Werbeträgern und dem Werbeartikel des Monats Februar. Die Feuerbringer gibt es bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Seitdem geben die kleinen Schachteln und Briefchen Werbebotschaften ordentlich Zunder und sind praktische und […]
  • VÖW-Blog – Evolution der Werbemittel: Am Anfang war das Feuer
    Werbemittel gibt es, seit der Mensch das Feuer entdeckt hat – naja beinahe. Doch Fakt ist: Werbegeschenke gibt es bereits seit den Anfängen von Handelsgeschäften. Anfangs wurden vor allem lokale Spezialitäten, kulinarische Delikatessen, Gewürze oder Keramik als besondere Aufmerksamkeiten verschenkt. Im Wahlkampf von George Washington im Jahr 1789 – während Europa gerade mit der Französischen […]
  • Erste Ergebnisse der 3. Studie von VÖW und WU: Das optimale Werbemittel – praktisch, optisch ansprechend und im richtigen Moment
    In Kooperation mit dem Verband österreichischer Werbemittelhändler haben Studierende der Wirtschaftsuniversität Wien untersucht, welche konkreten Anforderungen unterschiedliche Personengruppen an Werbeartikel haben. Die dritte Studie des VÖW in Kooperation mit dem Institute for Marketing & Consumer Research (m.core) der WU Wien widmete sich erstmals wissenschaftlich der Frage, welche […]