Werbeartikel des Monats Juli/August

Elektronische Kofferwaage

Wer kennt diese Situation nicht? Der zweiwöchige Urlaub steht bevor und die Koffer müssen gepackt werden. Sobald dies getan ist, kommt der Koffer auf die Waage – man möchte ja nicht für Übergepäck bezahlen müssen. Meist wird zu diesem Zweck die Körperwaage verwendet und am Flughafen wundert man sich, warum die Waage beim Einchecken plötzlich mehr Gewicht anzeigt als noch die Waage im Badezimmer. Der Grund dafür ist, dass der Koffer nicht richtig auf die Waage gestellt oder durch die Bemühungen, dass dieser nicht umfällt, dagegen gehalten wird und das Gepäckstück dann nicht mit ganzem Gewicht auf dem Messgerät steht. Meist kommt die böse Überraschung aber erst beim Heimflug, wenn auch noch die Geschenke und Souvenirs im Koffer verstaut werden müssen und man das Gepäck nicht abwiegen kann.
Mit der elektronischen Kofferwaage umgeht man dieses Problem, da diese einerseits leicht handzuhaben ist und andererseits aufgrund ihrer Größe unkompliziert auf Reisen mitgenommen werden kann. Am digitalen Display zeigt sie ein Gewicht bis zu 50 Kilogramm an und hat eine Ablesegenauigkeit von 50 Gramm. Zudem verfügt sie über eine Null- und Tarafunktion, einen Raumthermometer sowie eine Überlastungs- und Batteriestandanzeige.

Derzeit keine Bewertungen

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
  • Natur pur dank nachhaltiger Produkte aus dem Wald
    „Land der Berge, Land am Strome“, so beginnt die österreichische Bundeshymne. Sie hätte aber Österreich genauso gut als „Land der Wälder“ anpreisen können, denn unser Land gehört zu den waldreichsten Europas mit einer bewaldeten Fläche, die fast die Hälfte des Bundesgebiets umfasst. Über welch großen Schatz wir damit verfügen, sollten wir uns immer wieder bewusst machen und unsere Wälder schützen […]
  • VÖW beim „hapticTALK“: Die Zukunft des Werbemittelhandels im digitalen Zeitalter
    VÖW-Beirätin und -Sprecherin Kathrin Haupt-Schneider sprach am 25. Februar 2021 in einem Video-Interview anlässlich der marke[ding] xpo unter anderem über die Resilienz der Werbeartikelbranche und deren Potenzial, sich immer wieder selbst neu zu erfinden und neu zu orientieren. Dass der österreichische Werbemittelhandel in der aktuellen Krisensituation so große Flexibilität und Resilienz bewiesen […]
  • Abschiedsworte an Fritz Bauer (1940-2020)
    Zum Andenken an unseren Fritz wurde seiner Familie im Namen des VÖW ein Fotobuch überreicht Mit dem Ableben von Fritz Bauer im Vorjahr haben wir eine einzigartige Persönlichkeit verloren. Er gründete den Verband mit dem Ziel, Kräfte zu bündeln und in einem Miteinander der Branche eine starke Stimme zu verleihen. Wir haben Fritz‘ Engagement viel zu verdanken. Als kollektives Zeichen des Verbandes, […]
  • Impfschutz gegen Gefahren aus dem Cyberspace
    In Mitteleuropa dachte man in den vergangenen zwei Jahrzehnten beim Wort „Virus“ in erster Linie an eine Bedrohung aus dem Internet und nicht an einen möglichen Angriff auf unser Immunsystem. Die Globalisierung erleichtert zwar durch den weltweit vernetzten Handel und unsere Reiselust die Verbreitung des Covid-19-Virus, doch der damit einher gehende technologische Wandel gibt uns auch die Mittel […]
  • Nachhaltige Gemütlichkeit für Groß und Klein
    „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, meinte einst der Modezar Karl Lagerfeld. Dieses vernichtende Urteil über die liebste Freizeitbekleidung vieler Menschen gilt nun selbst beim Label des 2019 verstorbenen Modeschöpfers nicht mehr: Die Jogginghose hat sich aus den Wühlkisten auf die Laufstege katapultiert und besticht durch ihre Vielfalt. Anlässlich des […]