Werbeartikel des Monats November 2019

Entspannende Momente im Advent, gemütlich und Smartphone-frei

Die Tage werden kürzer, kälter und grauer. Wenn es dann draußen so richtig ungemütlich ist, ziehen wir uns gerne in netter Gesellschaft nach drinnen zurück. Und dort sorgt das Werbemittel des Monats November für angenehme Ruhe beim gemütlichen Adventsplausch oder entspannenden Spieleabend: Mit einem Smartphone-Safe bescheren Sie Ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern wirklich schöne Stunden ohne Handystress.

Endlich hat sich die alte Freundesrunde wieder zusammengefunden zu einem gemütlichen vorweihnachtlichen Abend. Doch dann vibriert, brummt und blinkt es mal hier und mal da – und die gemütliche Stimmung ist beim Teufel. Hier sorgt Ihr nützliches Werbegeschenk in schöner Optik für vorweihnachtliche Ruhe: Ein Smartphone-Safe hilft Ihren Kunden und Geschäftspartnern, sich wertvolle ungestörte Zeit zu verschaffen. Ein Hüter oder eine Hüterin des Safes kann via persönlichen Code die Verantwortung für die eingeschlossenen Handys übernehmen, die anderen dürfen unbeschwert den Abend genießen und sich erholen. Und Smartphones, die wie ihre Benutzer untertags schon ein wenig Energie eingebüßt haben, können derweil über den Kabeldurchlass im Safe auch dort bequem wieder aufgeladen werden.

Gestalten Sie den Handysafe passend zu Ihrer Corporate Identity und zu Ihren Botschaften! Kreieren Sie einen bunten Eyecatcher oder einen dezenten Klassiker, je nachdem, wen Sie wie begeistern möchten. Unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie bei der Auswahl der passenden Box und beim Design, damit Sie Ihre Zielgruppe perfekt ansprechen können.

1/5 (1)

Bewertung

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
  • Gemeinsam gegen den Ideenklau
    „Wessen Idee war das!?“ Diesen Aufschrei so manchen Lehrers oder auch mancher Chefin kennen wir alle. Dann will in den meisten Fällen niemand die Verantwortung für das offenbar misslungene Resultat seiner geistigen Arbeit übernehmen … Anders ist es jedoch, wenn die Ideen großartig sind, dann will jeder davon profitieren. Die eine oder der andere eignet sich das Wissen an oder gibt es gar als […]
  • „High Fives“ für eine positive Werbemittelzukunft
    Am 9. April 2021 war VÖW-Beirätin Kathrin Haupt-Schneider mit einem Vortrag zu Gast an der Fachhochschule St. Pölten. Sie informierte 42 Studierende des Bachelor-Studiengangs „Marketing & Kommunikation“ im Rahmen der virtuellen Lehrveranstaltung „Werbung“ über das große Potenzial, das ein durchdachter und stimmiger Werbemitteleinsatz im Marketing-Mix besitzt. Dass die Einladung zum Vortrag […]
  • Natur pur dank nachhaltiger Produkte aus dem Wald
    „Land der Berge, Land am Strome“, so beginnt die österreichische Bundeshymne. Sie hätte aber Österreich genauso gut als „Land der Wälder“ anpreisen können, denn unser Land gehört zu den waldreichsten Europas mit einer bewaldeten Fläche, die fast die Hälfte des Bundesgebiets umfasst. Über welch großen Schatz wir damit verfügen, sollten wir uns immer wieder bewusst machen und unsere Wälder schützen […]
  • VÖW beim „hapticTALK“: Die Zukunft des Werbemittelhandels im digitalen Zeitalter
    VÖW-Beirätin und -Sprecherin Kathrin Haupt-Schneider sprach am 25. Februar 2021 in einem Video-Interview anlässlich der marke[ding] xpo unter anderem über die Resilienz der Werbeartikelbranche und deren Potenzial, sich immer wieder selbst neu zu erfinden und neu zu orientieren. Dass der österreichische Werbemittelhandel in der aktuellen Krisensituation so große Flexibilität und Resilienz bewiesen […]
  • Abschiedsworte an Fritz Bauer (1940-2020)
    Zum Andenken an unseren Fritz wurde seiner Familie im Namen des VÖW ein Fotobuch überreicht Mit dem Ableben von Fritz Bauer im Vorjahr haben wir eine einzigartige Persönlichkeit verloren. Er gründete den Verband mit dem Ziel, Kräfte zu bündeln und in einem Miteinander der Branche eine starke Stimme zu verleihen. Wir haben Fritz‘ Engagement viel zu verdanken. Als kollektives Zeichen des Verbandes, […]