Werbemittel „Made in Europe“ – sozial nachhaltig und klimaschonend

Europa – was ist das? Eine von Zeus in Gestalt eines Stiers entführte phönizische Königstochter? Ein kleiner Zipfel im Westen der großen eurasischen Kontinentalplatte? Oder ist es gar kein Ort, sondern eine Idee, wie viele Philosophen oder auch Politiker meinen? Was auch immer Europa für viele verschiedene Menschen bedeutet – klar ist, dass der Begriff für mehr als nur eine geografische Bezeichnung steht.

Nach den schmerzlichen Erfahrungen der beiden verheerenden Weltkriege sollte das Zusammenleben der Menschen in Europa auf eine neue, friedliche Basis gestellt werden. Dies führte am 5. Mai 1946 zur Gründung des Europarates, der sich die Verteidigung und Förderung der Menschenrechte sowie die Gewährleistung sozialer Rechte in Europa auf die Fahnen geschrieben hat. Seit 1964 erinnert jedes Jahr der Europatag am 5. Mai an die Gründung dieser Organisation.

 

„Made in Europe“ schützt das Klima

In den ersten Jahren des Wiederaufbaues standen vor allem sozial- und arbeitsrechtliche Aspekte im Fokus des Europarates, doch dann rückte aufgrund der stärker spürbar werdenden Veränderungen in unserer Umwelt der Klimaschutz immer mehr in den Vordergrund. Mittlerweile ist das Thema auch in den Köpfen der Bevölkerung angekommen und das Bewusstsein, dass die bisher von den europäischen Regierungen ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichen, wächst.  

Vor allem die CO2-Emissionen des Verkehrs verursachen großes Kopfzerbrechen. Ein kleines Beispiel aus der Praxis verdeutlicht, wie stark lange Transportwege das Klima belasten: Der Transport eines 20-Fuß-Containers mit 750-ml-Trinkflaschen (ca. 23.000 Stück) verursacht per Seefracht aus China 1.850 kg CO2, per Luftfracht aus China 65.700 kg CO2 und per LKW-Transport über 1.000 km innerhalb Europas 460 kg CO2.

 

Sozial gerechte und umweltschonende Produktion

Kurze Transportwege bedeuten also erheblich geringere Treibhausgasemissionen und die Verwendung von Werbeartikeln aus europäischer Herstellung gewährleistet auch andere nachhaltige Produktionsbedingungen: In Europa werden hohe sozial- und arbeitsrechtliche Standards erfüllt und bei der Herstellung gelten strengere Umweltschutz-Regelungen als anderswo. Weiters stammt die eingesetzte Primärenergie zu einem wesentlich höheren Teil als etwa in Asien aus erneuerbaren Energiequellen. Viele gute Gründe also, sich für Werbeartikel „Made in Europe“ zu entscheiden.

© EU-Bottle

 

Ein gutes Beispiel, wie diese verschiedenen Facetten von Nachhaltigkeit in einem Produkt vereint werden können, bietet das Praxisbeispiel von vorhin: In Europa gefertigte Wasserflaschen aus bio-basiertem Kunststoff als Begleiter zum Sport oder auch fürs Durstlöschen unterwegs können nicht nur mit kurzen Transportwegen punkten. Sie sind ökologisch in der Produktion und biologisch abbaubar – verbinden also vom Anfang bis zum Ende Ihr Markenimage mit ganzheitlich gedachter Nachhaltigkeit.

 

Nachhaltige Innovationen mit Weitblick

© POLYCLEAN International

Wie stark die Globalisierung die Luftqualität beeinflusst, zeigt die derzeit klare Luft in ansonsten von Smog geplagten Ballungsräumen. Seit wegen COVID-19 viele Aktivitäten auf allen Ebenen eingeschränkt werden, gibt es in vielen Großstädten eine ungewöhnlich klare Sicht. Doch bei einem gewissen grauen Schleier vor den Augen ist nicht die Umweltverschmutzung schuld – Brillenträger kennen dieses Phänomen nur allzu gut … Sorgen Sie mit einem in Europa erzeugten Hightech-Reinigungstuch aus recycelter Microfaser bei Ihren Kunden und Geschäftsfreunden ressourcenschonend für Durchblick und beweisen Sie so Ihren Weitblick zum Wohl der Umwelt.

 

© PAPTIC®

Eine weitere Möglichkeit, Werbemittel mit einer ausgezeichneten Ökobilanz einzusetzen, sind Produkte, die Plastik durch nachhaltige Materialien ersetzen. So können Sie zum Beispiel mit Taschen aus einem innovativen Papier im Namen Ihrer Marke Tragekomfort mit Umweltschutz verbinden: Diese bestehen zu 100 Prozent aus Cellulosefasern aus kontrolliert nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und sind auch wasserabweisend – Ihre umweltbewussten Kunden können nun auch bei ärgstem Regenwetter den Einkauf sicher und trocken nach Hause bringen.

 

Gerade in Europa wird viel in die Entwicklung von Produkten investiert, die für einen kleineren ökologischen Fußabdruck sorgen. Zusätzlich garantieren Werbemittel „Made in Europe“, dass bei ihrer Herstellung arbeitsrechtliche und soziale Vorgaben eingehalten werden, und auch kurze Transportwege helfen dabei mit, einen Ausgleich zwischen ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Interessen zu finden. Mit Artikeln aus europäischer Produktion verbinden Sie Ihre Markenbotschaft mit dem Einsatz für eine nachhaltig lebenswerte Welt, Ihre Geschäftsfreunde und Kunden werden es Ihnen auch im Sinne ihrer Kinder und Enkelkinder danken.

 

Positionieren Sie Ihre Marke als Träger einer positiven Werbebotschaft und nutzen Sie das Know-how unserer zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler, um mit qualitätsvollen, in allen Facetten nachhaltigen Produkten „Made in Europe“ Ihre Zielgruppe punktgenau und maximal wirksam anzusprechen.

 

 

5/5 (2)

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.