Damit die Sonne unsere Freundin bleibt

15 Kilometer über dem Boden befindet sich in der Atmosphäre die Ozonschicht. Sie schützt uns vor einem krank machenden oder gar tödlichen Übermaß an der von der Sonne ausgesandten UV-Strahlung. Doch seit Jahrzehnten beobachten Forscher ein Ozonloch über der Antarktis, in den 1980er-Jahren war der Schwund der Schicht besonders rasant. 1987 wurde deshalb von 197 Ländern das Montrealer Protokoll ratifiziert, um ozonschädliche Substanzen weltweit zu verbannen. Dies geschah am 16. September, weshalb der „Internationale Tag zur Erhaltung der Ozonschicht“ seit dem Jahr 1994 an diesem Tag begangen wird.

 

Mit dem Abkommen gelang es, etwa durch das Verbot des Einsatzes von vor allem in Sprühdosen und für die Kühlmittelerzeugung verwendeten Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW), die Ozonschicht zu stabilisieren. Die Konzentration ozonschädigender Stoffe in der Atmosphäre ist zwar seit 1987 um 20 Prozent zurückgegangen, doch es gab und gibt immer wieder Rückschläge. Da FCKW ein besonders langlebiges Treibhausgas ist, das über Jahrzehnte in der Atmosphäre verbleibt, müssen wir trotz aller Fortschritte wachsam bleiben.

Aber nicht nur für die Ozonschicht ist FCKW gefährlich, es trögt auch wesentlich zum Klimawandel insgesamt bei. Deshalb möchte der VÖW – Verband österreichischer Werbemittelhändler mithelfen, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie wir unsere Umwelt schützen können – seien es klimaneutral produzierte Produkte, kurze Lieferketten oder die Verwendung von nachhaltigen Materialien.

 

An den Naturschutz erinnern

Bewusst mit den Ressourcen unseres Planeten umzugehen, darf keine einmalige Sache sein, wir sollten uns trotz Alltagsstress immer wieder daran erinnern. Was liegt also näher, als seine Geschäftspartner und Kunden praktisch und zugleich charmant bei ihrer Umweltschützer-Ehre zu packen und sie mit klimaneutral produzierten Zeitplanern Tag für Tag an die große Bedeutung nachhaltigen Handelns zu erinnern?

© Haberkorn Kalender GmbH

Ein Notizbuch aus klimaneutralem Papier sorgt für einen strukturierten Arbeitsprozess und besticht durch die angenehme Haptik und die an natürlichen Materialien orientierte Optik. Die Herstellung aus recycelten Fasern ohne Zusatz von optischen Aufhellern sowie ohne Chlorbleiche ermöglicht eine mehr als 80-prozentige Verringerung der CO2-Emissionen im Vergleich zur Produktion herkömmlicher Papiersorten. Und der tägliche Griff zum wichtigen Begleiter im Arbeitsalltag sorgt auch für eine nachhaltige Wirkung Ihrer Markenbotschaft.

 

© Haberkorn Kalender GmbH

Optik und Haptik nachhaltig vereinen

Der erste Eindruck ist natürlich wichtig, doch wenn sich zusätzlich zu einer ins Auge springenden Farbgestaltung auch noch ein angenehmes haptisches Empfinden einstellt, ist viel gewonnen. Standen früher vor allem wattierte Einbände hoch im Kurs, um hohe Wertigkeit und Klasse zu vermitteln, kann heutzutage dank neuer Materialien auf den lange für die Schaumstoffproduktion verwendeten Ozon-Killer FCKW verzichtet werden. Und zwar ganz ohne Kompromisse beim Design und den damit vermittelten Werbebotschaften: Ein robuster Kalendereinband in dennoch edler Optik erlaubt es Ihnen, Ihre Marke bei Ihren Kunden langfristig in Erinnerung zu rufen und mit hoher Qualität nachhaltig zu punkten.

 

© Haberkorn Kalender GmbH

  

Auch für Freunde einer dezenteren Optik gibt es passende Materialien, die den Umweltschutzgedanken mit Nachhaltigkeit in der Anwendung verbinden. Notizbücher, die nicht nur im Kern aus recyceltem Papier bestehen, sondern deren Cover ebenfalls aus recyceltem Papierträger-Material gefertigt ist, beweisen, dass sowohl Ihr Unternehmen als auch Ihre Geschäftsfreunde auf Nachhaltigkeit achten und Umweltbewusstsein leben. Und die ruhige, neutrale Oberfläche ermöglicht es einem hineingeprägten „Hingucker“ mit besonderen Farbakzenten, wie etwa Ihrer Markenbotschaft, eine besonders nachhaltige optische Wirkung zu erzielen.

 

 

Tragen Sie mit der bewussten Wahl von Werbemitteln, die mithelfen, die Bildung des Ozonlochs zu verringern, konkret zum Umweltschutz bei. Mit Zukunftsorientierung und Verantwortungsbewusstsein bleiben Sie bei Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern nachhaltig in Erinnerung und unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie gerne dabei.

Einsatzdauer: 5 Sterne

Emotion: 3 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 5 Sterne

 

 

 

5/5 (1)

Bewertung

Die Schule schaffen wir mit links!

„Die linke Hand ist die Hand des Teufels!“ – Dieser uralte Aberglaube, dass der Teufel Linkshänder gewesen sei, hat bis vor Kurzem leider auch in der (scheinbar?) aufgeklärten westlichen Welt dazu geführt, dass linkshändige Menschen scheel angesehen und als Kinder „auf rechts“ umgeschult wurden. Und wenn heute Eltern ihre Kinder aus dem an sich positiven Wunsch umerziehen, ihnen das Leben in einer Welt für Rechtshänder leichter zu machen, tun sie ihnen letztlich doch nichts Gutes.

 

Denn wenn ein linkshändiges Kind gezwungen wird, immer die rechte Hand zu benutzen, kann das Konzentrationsschwierigkeiten, Lese- und Rechtschreibschwächen und sogar Sprachstörungen oder Bettnässen nach sich ziehen. Deshalb will der „Tag der Linkshänder“, der jeden 13. August begangen wird, Bewusstsein dafür schaffen, dass etwa 15 Prozent der Bevölkerung in einer Welt zurechtkommen müssen, die nicht für sie ausgelegt ist, und die Rahmenbedingungen für sie verbessern.

 

Mit eigenen Produkten für Linkshänder beweisen Sie, dass Sie auch an jene Zielgruppen denken, die ansonsten nicht beachtet werden. Selbst wenn die meisten Menschen die rechte Hand bevorzugt verwenden, kennt doch jeder jemanden, der linkshändig ist, sei es in der Familie, sei es unter guten Freunden. Werbegeschenke, die Linkshänder nicht „links liegen“ lassen, werden so auf alle Fälle an die richtigen Empfänger kommen – und auf dem Weg dorthin wird Ihre Markenbotschaft ihre Wirkung auch bei jenen entfalten, die die Vermittlerrolle eingenommen haben.

 

Aller Anfang ist … leicht

© STABILO

Bald geht die Schule wieder los und besonders die angehenden Taferlklassler fiebern schon den ersten Septemberwochen entgegen. Jetzt können Sie mit speziell für Linkshänder konstruierten Stiften und Schreibwerkzeugen Ihre Markenbotschaft mit Achtsamkeit und Fürsorge verbinden. Denn Kunden und Geschäftsfreunde, die linkshändige Kinder und Enkel haben, werden sich freuen, wenn sie dank Ihrer Geschenke ihren Nachwuchs fördern und seine Entwicklung unterstützen können.

 

© STABILO

 

Bleistifte in ergonomischer Dreiecks-Form und mit rutschfesten Griffmulden ermöglichen es linkshändigen Kindern, den Stift individuell und ihren Bedürfnissen entsprechend aufzusetzen. So können sie ganz unverkrampft schreiben, zeichnen und malen. Und damit die Stifte auch immer schön gespitzt sind, helfen ihnen speziell für Linkshänder ergonomisch geformte Bleistiftspitzer, die angenehm in der Hand liegen.

 

 

Ein ergonomischer Tintenroller für Links- und Rechtshänder unterstützt die Kinder dabei, eine saubere Schrift zu entwickeln, denn er kleckst nicht und kratzt auch bei starkem Aufdrücken nicht. Damit können Sie die Kinder oder Enkelkinder Ihrer Kunden dabei unterstützen, sich intuitiv die richtige Stifthaltung für ein entspanntes Malen und Schreiben anzueignen. So macht schreiben Spaß, egal ob links oder rechts!

© STABILO

 

Schule für Fortgeschrittene

© Victorinox AG

Zu den Höhepunkten im Stundenplan gehört für viele Kinder das Werken, doch die Jüngsten müssen den sicheren Umgang mit der Schere erst lernen. Was für Linkshänder noch schwieriger ist, da die Werkzeuge üblicherweise für Rechtshänder konstruiert sind. Eine langlebige Linkshänderschere aus außergewöhnlich hartem Edelstahl und mit ergonomischen Kunststoffgriffen wird den kleinen Bastlern lange Freude bereiten, vielleicht sogar noch, wenn sie schon groß geworden sind und bereits im Berufsleben stehen.

 

© Zogi Europe GmbH

Wenn die Mitschriften und Aufgaben nicht mehr handschriftlich verfasst werden, sondern schon der Computer zum wichtigsten Schreibutensil geworden ist, kann eine ergonomische Computermaus speziell für Linkshänder auch ihnen eine Erleichterung bringen. Sie verhindert ungünstige Belastungen der Hand- und Armmuskulatur und bewahrt die Schüler vor Beschwerden im Handgelenk oder in der Schulter. Und es muss ja nicht immer nur Lernen sein, auch beim Computerspielen tragen entspannte Muskeln zu einer ruhigeren Hand bei …

 

Lassen Sie Ihre Kunden und Geschäftsfreunde nicht links liegen! Nutzen Sie die Unterstützung unserer  zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler, um Ihre Marke mit maßgeschneiderten Produkten für Linkshänder ins rechte Licht zu rücken.

Einsatzdauer: 4 Sterne

Emotion: 4 Sterne

Attraktion: 5 Sterne

Multiplikatoreffekt: 4 Sterne

 

 

4/5 (1)

Bewertung

Innovationen aus dem All

„Der Weltraum: Die letzte Grenze. Dies sind die Reisen des Raumschiffs Enterprise …“ Es ist schon ein ganzes Weilchen her, dass diese Kult-Serie das erste Mal über TV-Schirme flimmerte. 1966 wurde die erste Folge in den USA ausgestrahlt, als die beiden Großmächte USA und UdSSR den Kalten Krieg in den Weltraum trugen und ein Wettrennen um die Vorherrschaft nicht nur auf der Erde in vollem Gang war.

 

1957 hatte die UdSSR mit dem erfolgreichen Launch des Satelliten „Sputnik“ dem Westen einen Schock versetzt. Und der erste erfolgreiche Raumflug eines Menschen durch Juri Gagarin 1961 spornte die USA zum Apollo-Programm an, das am 20. Juli 1969 zum ersten Mal Menschen auf den Mond brachte. Da die erfolgreiche Landung der US-amerikanischen Sonde „Viking 1“auf dem Mars im Jahr 1976 ebenfalls an einem 20. Juli erfolgte, wird nun jeden 20. Juli der Weltraumforschungstag gefeiert, den der VÖW – Verband österreichischer Werbemittelhändler zum Anlass nimmt, um einen innovativen Werkstoff vorzustellen.

 

Was uns das Weltall lehren kann

Die Frage, wie unser Universum beschaffen ist, hat die Menschen immer schon fasziniert. Doch für die Suche nach dem, was hinter dieser durch unsere Entdeckungen immer weiter hinaus verschobenen „letzten Grenze“ liegt, mussten und müssen immer wieder neue Geräte und neue Werkstoffe erfunden werden. Diese Entwicklungen finden dann im Lauf der Zeit auch ihren Weg in unseren Alltag, wie etwa die Solarzelle, der Rauchmelder, der Klettverschluss oder auch Spezialschaum-Matratzen für vom Rückenschmerz Geplagte. Nutzen Sie also praktische Goodies, die ihre Existenz dem Forschergeist verdanken – damit können Sie nicht nur Ihrer Zielgruppe Freude bereiten, sondern zugleich auch Ihre Marke mit Innovation und Fortschritt verbinden.

 

© Hama

Ein Stoff, der nicht vergisst

Eine Reise ins Weltall ist (zumindest bis jetzt) keine Vergnügungsfahrt. Beim Start sind die Astronauten hohem Druck ausgesetzt, wenn die Raketen zur Überwindung der Schwerkraft voll zünden. Deshalb entwickelte die NASA für die Sitze der Space Shuttles einen thermosensiblen Schaumstoff, der sich konturgenau an den menschlichen Körper anpasst und die Astronauten vor Verletzungen durch das Rütteln und Schütteln schützt.

Mittlerweile wird der Werkstoff auch bei ganz gemütlichen Reisen auf der Erde gerne genutzt, denn damit sind die Nackenstützen für ein angenehmes Nickerchen im Zug oder im Flugzeug besonders bequem. Mit einem solchen hochqualitativen Pölsterchen können Sie die Dienstreisen Ihrer besten Geschäftspartner und besonders wichtigen Kunden zu einer entspannenden Angelegenheit machen – sie werden es Ihnen danken!

© Samsonite

Aber auch während der Arbeit am Computer kann dieses Material zur Entspannung beitragen. Tagein, tagaus viele Stunden vor dem Bildschirm zu sitzen, strengt nicht nur die Augen an, auch die Handgelenke werden durch das ständige Tippen auf der Tastatur stark belastet. Hier kann eine Stütze aus thermosensiblem Schaum schmerzhafte Verspannungen oder ein Überlastungssyndrom vermeiden helfen. Ihre Markenbotschaft trägt so zur Gesundheit Ihrer Kunden und Geschäftsfreunde bei und bleibt als ständiger guter Begleiter im Alltag nachhaltig in positiver Erinnerung.

 

Ein Schaum, der sich erinnert – der ideale Rohstoff für praktische Werbeartikel, mit denen Sie selbst lange in guter Erinnerung bleiben. Unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie gerne dabei, Ihre Markenbotschaft nachhaltig mit Innovationen zu verbinden, die den Alltag erleichtern und zum Wohlbefinden Ihrer Zielgruppe beitragen.

 

Einsatzdauer: 5 Sterne

Emotion: 3 Sterne

Attraktion: 4 Sterne

Multiplikatoreffekt: 5 Sterne

 

 

4/5 (1)

Bewertung

Freiheit auf zwei Rädern

Fahrradfahren boomt – und dies nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie, die viele Menschen dazu gebracht hat, den Weg zur Arbeit in mehrfacher Hinsicht gesundheitsfördernd mit dem Drahtesel zurückzulegen, statt sich in vollen öffentlichen Verkehrsmitteln vermummen zu müssen. Doch neben dem praktischen Aspekt bringt das Fahrrad für die meisten von uns auch wichtige Erinnerungen an unsere Kindheit und Jugend wieder ans Tageslicht. Vom Glücksgefühl, das erste Mal ganz allein in die Pedale zu treten, ohne gleich wieder umzufallen, bis zur schwer erkämpften Erlaubnis, mit der ganzen Freundestruppe samt Minizelt und Flauschedecke zum sommerlichen Open-Air-Konzert radeln zu dürfen – all das gehörte auch zum Prozess des Erwachsenwerdens.

 

Das Fahrrad ist heute ein äußerst beliebtes Verkehrsmittel und Sportgerät und wird am seit 1998 am 3. Juni jeden Jahres begangenen Europäischen Tag des Fahrrads in den Mittelpunkt vieler Aktionen gestellt. Es ist das umweltfreundlichste, gesündeste und sozial verträglichste Fortbewegungsmittel und hat schon eine lange Geschichte hinter sich. Bereits 1817 erfand Karl Drais ein hölzernes einspuriges Laufrad, die nach ihm benannte Draisine. Nach vielen Weiterentwicklungen und Verbesserungen stehen wir nun vor so manchem High-tech-Gerät aus leichtesten Materialien und mit ausgetüftelten Schaltungssystemen, die sogar Autoherstellern die Schamesröte ins Gesicht treiben könnten.

 

Sicher unterwegs

Doch egal, wie teuer und hochtechnisch es designt ist, oder ob mit einfachster Mechanik und schon von mehreren Generationen in der Familie genutzt: Das Fahrrad bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, lustvoll mobil zu sein. Wer im Urlaub gerne mit dem Mountainbike die Hügel oder gar Berge hinaufstrampelt und – das Beste daran – wieder heruntersaust, oder wer gleich den ganzen Urlaub auf dem Rücken des Drahtesels verbringt, um die Welt in einem gemütlichem Kurbeltempo zu erleben, benötigt auch die entsprechende Ausstattung, um diese Auszeit möglichst gut genießen zu können.

 

© elasto GmbH & Co. KG

Dabei steht natürlich Sicherheit an oberster Stelle. Radfahrer haben es im Straßenverkehr ja nicht immer leicht, sie stehen in der „Nahrungskette“ der Verkehrsteilnehmer nur knapp vor den Fußgängern … Deshalb ist es besonders wichtig, sich Gehör zu verschaffen, auf sich aufmerksam machen zu können. Mit einer Fahrradklingel in edler, matter Optik, auf der Sie Ihre Marke optimal sichtbar platzieren können, helfen Sie Ihren radelnden Geschäftsfreunden, sicher zur Arbeit zu kommen, und zeigen ihnen, dass sie auch an ihr Wohlergehen denken.

 

Der Weg ist das Ziel

© elasto GmbH & Co. KG

Wenn der sportliche Geschäftspartner nun auch am Wochenende gerne auf zwei Rädern über die Landstraße rollt, ist ein Handyhalter an der Lenkstange ein doppelt praktisches Accessoire: So hat er seine digitale Straßenkarte immer im Blick und weiß, wo es lang geht. Und wenn er am Samstagnachmittag kurz einmal in der Firma nachfragen möchte, wie ein besonders wichtiges Projekt läuft, hat er das Handy sofort parat und kann danach die Vergnügungsfahrt hoffentlich beruhigt gleich wieder fortsetzen – und zusätzlich kommt auch Ihre Markenbotschaft damit weit durchs Land.

 

Regentropfen, die an mein Fahrrad klopfen …

© elasto GmbH & Co. KG

Wer gleich einen ganzen Urlaub auf zwei Rädern verbringen will, sollte in unseren Breiten wetterfest ausgestattet sein, um seine Siebensachen auch bei weniger schönem Wetter trocken ins Etappenziel zu bringen. Mit einer kleinen wasserdichten Zubehörtasche für die wichtigsten Dokumente und Gegenstände können Sie Ihren radreiselustigen Kunden eine große Freude machen. So müssen sie nicht erst umständlich im Rucksack etwa nach dem Geldbörsel suchen, während ein Gewitterguss auf sie herunterprasselt. Auch können sie in einer durchsichtigen Plastiktasche ihr Handy so sicher verwahren, dass es keinen Schaden durch Nässe nimmt und dennoch stets in Griffweite bleibt.

 

© elasto GmbH & Co. KG

Da sich in diesem Jahr der Frühling nicht gerade von der freundlichsten Seite zeigt, haben sich wohl schon viele Radfahrer einen nassen Hosenboden geholt. Damit das Ihren Kunden nicht passiert, können Sie ihnen mit einem wasserdichten Sattelüberzug zu einem trockenen Fahrerlebnis verhelfen. Wenn sie auf einer Radtour vor einem Regenguss zwar unter ein Dach flüchten können, aber das Sportgerät im Regen stehen lassen müssen, werden sie Ihnen dankbar sein, wenn sie sich danach nicht auf einen nassen Sattel setzen müssen. Dann kann die Fahrt ausgeruht und angenehm trocken fortgesetzt werden. Und in der Zwischenzeit wird ein in freundlichen Farben gehaltener Sattelüberzug seine Wirkung als Eyecatcher für Ihre Markenbotschaft entfalten – als fröhlicher Akzent in einer regengrauen Umgebung.

 

Ob als Sportgerät, als Begleiter in der Freizeit oder als Verkehrsmittel im Alltag, das Fahrrad ist zu einem fixen Bestandteil unseres Lebens geworden und es gibt wohl kaum einen Haushalt, in dem dieses umweltfreundliche Fortbewegungsmittel fehlt. Deshalb bieten Werbemittel rund ums Rad eine gute Gelegenheit, Ihre Markenbotschaft nachhaltig und in einem großen Kreis wirksam zu verbreiten.

 

„Ja, wir sind mit’m Radl da!“ Mit praktischen Goodies rund ums Rad verhelfen Sie Ihrer Zielgruppe zu entspannten Ausflügen auf zwei Rädern. Tragen Sie so Ihre Markenbotschaft nachhaltig in die Welt hinaus, unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie gerne dabei.

 

Einsatzdauer: 4 Sterne

Emotion: 3 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 5 Sterne

 

 

4/5 (1)

Bewertung

Geselligkeit für verspielte Naturen schenken

Wir sind Homo ludens, der spielende Mensch. Was uns von den allermeisten Tieren unterscheidet, ist die Freude am Spiel auch im Erwachsenenalter. Das Spielen liegt uns sozusagen im Blut und geht weit über reine Unterhaltung hinaus. Als Kinder erlernen wir spielerisch physische Fertigkeiten und soziale Normen, und auch Wissen können wir uns selbst als Erwachsene leichter und nachhaltiger aneignen, wenn das Lernen spielerisch erfolgt.  Spielen ist also wichtig – und zwar in jeder Lebensphase.

 

Die Freude am Spiel ist so alt wie die Menschheit, was viele Relikte oder bildliche Darstellungen von Tausenden von Jahren alten Brettspielen zeigen, die es in fast unveränderter Form auch heute noch gibt: Backgammon, Mühle oder etwa Würfelspiele wurden damals wie heute gerne gespielt. Dass trotz all der Möglichkeiten, sich zum Spielen in eine virtuelle Realität zurückzuziehen, Gesellschaftsspiele immer noch einen wichtigen Platz in unserer Freizeitgestaltung einnehmen, zeigt, wie stark das gemeinsame Spielen unsere Emotionen berührt. Deshalb nimmt der VÖW – Verband österreichischer Werbemittelhändler den am 28. Mai gefeierten Weltspieltag zum Anlass, um aufzuzeigen, wie gut sich das spielerische Erleben mit allen Sinnen für eine nachhaltige Platzierung von Markenbotschaften einsetzen lässt.

 

Gemeinsam statt einsam

© CLAAS KGaA mbH / ASS Altenburger

Die vergangenen Monate waren für uns alle schwierig, vor allem der zwischenmenschliche Kontakt war aufgrund der Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Nun dürfen wir aber wieder auf mehr Geselligkeit hoffen, statt Homeoffice-Trübsinn und Vereinsamung können endlich wieder lustige Spielrunden abgehalten werden. Schenken Sie Ihren Geschäftsfreunden doch einmal ein ganzes Spiele-Set – in den Farben Ihrer Corporate Identity designt, erfreut es Groß und Klein mit abwechslungsreichen Ideen zum Zeitvertreib und Ihre Markenbotschaft bleibt lange in guter Erinnerung.

 

© ASS Altenburger / Kundenreferenz PORSCHE MUSEUM „Colors of Speed“

Seit Erfindung des Papiers im China des 12. Jahrhunderts zählen Kartenspiele zu den beliebtesten Möglichkeiten, sich vergnüglich die Zeit zu vertreiben. Zwar hat die Tatsache, dass mit ihnen gerne auch um Geld gespielt wird, im Mittelalter zeitweise zu ihrem Verbot geführt, doch es gibt genug Varianten, die ganz unschuldige Spielfreuden ermöglichen. Ein rasantes Ablegespiel, mit Ihren Produkten bebildert, erfreut die ganze Familie Ihrer Kunden und bringt so gleich nebenbei den Spielenden die wichtigsten Features aus Ihrem Portfolio nahe. Und wie wir mittlerweile wissen, bleibt spielerisch Erworbenes nachhaltiger im Gedächtnis …

 

 

Allround-Paket für leidenschaftliche Spieler

© Mercedes-Benz Österreich GmbH / ASS Altenburger

Heute gibt es sogar professionelle Spiele-Designer, was zu einer großen Vielfalt bei den modernen Gesellschaftsspielen geführt hat: Spiele für jeden Geschmack und jedes Alter, Karten-, Würfel- und Brettspiele in den verschiedensten, am besten nachhaltig hergestellten, Materialien, Spiele für zwischendurch oder für den ganzen Abend – die Bandbreite ist riesig. Mit einer hochwertigen Spiele-Box, die all dies bietet, können Sie den leidenschaftlichsten Spielern im Kreis Ihrer Geschäftspartner eine große Freude bereiten. So wird Ihre Marke immer und immer wieder in bester Erinnerung und mit Spiel und Spaß verbunden bleiben.

 

Verbinden Sie Ihre Markenbotschaft mit der Erinnerung an kindliche Spielfreuden oder der Lust an spannenden Rätseln! Unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie gerne dabei, Ihrer Zielgruppe entspannende und beglückende Momente mit Familie und Freunden zu schenken.

 

Einsatzdauer: 4 Sterne

Emotion: 5 Sterne

Attraktion: 4 Sterne

Multiplikatoreffekt: 4 Sterne

5/5 (2)

Bewertung

Gemeinsam gegen den Ideenklau

„Wessen Idee war das!?“ Diesen Aufschrei so manchen Lehrers oder auch mancher Chefin kennen wir alle. Dann will in den meisten Fällen niemand die Verantwortung für das offenbar misslungene Resultat seiner geistigen Arbeit übernehmen …

Anders ist es jedoch, wenn die Ideen großartig sind, dann will jeder davon profitieren. Die eine oder der andere eignet sich das Wissen an oder gibt es gar als Ergebnis der eigenen Denkarbeit aus, ohne dem eigentlichen Urheber die entsprechende Würdigung oder finanzielle Abgeltung zukommen zu lassen. Ersteres – das Lernen von Menschen, die etwas besser wissen – ist lobenswert, Letzteres ist hingegen ein Vergehen, das sogar rechtlich geahndet werden kann.

 

Geistiges Eigentum schützen

Denn das geistige Eigentum ist ein höchst wertvolles Gut, waren doch Wissen und Information schon seit jeher ein essenzieller Teil der Weiterentwicklung unserer Gesellschaft. Deshalb nimmt der VÖW den „Welttag des Geistigen Eigentums“ am 26. April zum Anlass, um darauf hinzuweisen, wie wichtig es ist, dass auch geistige Arbeit  die ihr zukommende  Anerkennung und Abgeltung erhält.

2021 steht der Welttag unter dem Motto „Geistiges Eigentum & KMU: Deine Ideen auf den Markt bringen“. Damit soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Ideenreichtum und Kreativität nicht nur Kunstwerke oder Erfindungen schützenswert macht – auch in der Wirtschaft sind gute Ideen gefragt. Sie zu pflegen und mit Einfallsreichtum, Know-how und Gespür weiterzuverfolgen, sind die Basis für eine positive Geschäftsentwicklung und das wirtschaftliche Wohlergehen eines Unternehmens.

Unternehmer, die ihre Idee wie gewünscht umsetzen konnten, haben damit aber nur den ersten Schritt zu einem nachhaltigen Erfolg geschafft. Das Produkt oder die Dienstleistung muss auf dem Markt bekannt werden und langfristig bekannt bleiben. Hier können Werbemittelhändler mit ihrer eigenen kreativen Expertise unterstützend tätig werden. Sie kennen die Branchen, die Märkte – und auch die menschliche Natur: Denn ein Werbemittel muss gut konzipiert sein, alle Sinne berühren und positive Emotionen wecken, dann bleibt die Botschaft, die es transportiert, sehr lange in guter Erinnerung.

 

Analoge Klassiker für gute Ideen

© Geiger-Notes AG

Oft kommen ja die besten Ideen zu Zeiten und an Orten, an welchen wir gerade weder Laptop noch Notizblock dabeihaben und es auch nicht möglich ist, auf seinem Handy eine Sprachnachricht aufzuzeichnen. Mit Post-its, der mobilen Gedächtnisstütze par excellence, können Sie Ihre vor Ideen sprühenden Kunden dabei unterstützen, ihre Inspirationen für ein späteres Überdenken und Feintunen festzuhalten, egal ob sie gerade den Wocheneinkauf tätigen, mit der Familie unterwegs sind oder sich auf Geschäftsreise in einem Funkloch befinden. Im Büro oder zu Hause am Bildschirm befestigt, am Schreibtisch oder an der Kühlschranktür – die mit Ihrer Marke versehenen Zettelchen sind überall präsent.

© Reidinger GmbH, 2021

Zum Notieren der Gedanken benötigt man auch Schreibgeräte, die ständig verfügbar sind. Wer kennt das nicht: Am Telefon werden mit Kollegen Ideen gesponnen – und gerade jetzt ist kein Bleistift da, mit dem man alles festhalten könnte. Mit einem einfachen, aber durch-dacht gestalteten Giveaway können Sie Ihren Kunden helfen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Bleistifte mit einer Metallkappe und integriertem Magneten können an allen metallischen Gegenständen befestigt werden und bleiben so immer griffbereit. Wenn dann das Design Ihre Markenbotschaft besonders stark heraushebt, kann sie Ihren Kunden besonders lange in Erinnerung bleiben.

 

Für digitale Daniel Düsentriebs

© Touchmore GmbH

Der Boom an Videokonferenzen hat ein neues Problem mit sich gebracht. Es ist zwar praktisch, mit seinem Handy ganz flexibel auch von unterwegs an einem dringenden Videocall teilnehmen zu können, doch was tun, wenn man sich auch Notizen machen muss? Mit einer Hand das Smartphone zu halten, mit der anderen auf einem Zettel mitzuschreiben und gleichzeitig zu verhindern, dass den anderen Teilnehmern am Call vom schwankenden Bild übel wird, kommt fast einer akrobatischen Zirkusnummer gleich. Deshalb können Sie Ihren Kunden mit einem faltbaren Smartphone-Butler eine Freude machen: Damit sind diese immer bestens im Bild und haben die Hände für Notizen frei. Die etwa kreditkartengroße FLIXCARD® findet auch leicht in einer Hosentasche Platz und wird so Ihre Werbebotschaft in die Welt tragen.

© digipromo.de

Das Smartphone ist zum unersetzlichen Arbeitsgerät geworden. Leicht, handlich, mit einer Unmenge an Applikationen und Vernetzungsmöglichkeiten ausgestattet, ist es auch für Bürotätigkeiten einsetzbar. Schenken Sie Ihren Geschäftspartnern doch eine zusammenklappbare Tastatur, dann können sie ihre Ideen unterwegs einfach festhalten, ohne sich mit der kleinen und umständlich handzuhabenden Smartphone-Tastatur herumärgern zu müssen. Die Tastatur wird per Bluetooth mit dem Smartphone oder auch Tablet verbunden und schon steht ihnen quasi ein Mini-Laptop zur Verfügung, mit dem sie ganz leicht Mails schreiben oder auch Dokumente in der Cloud erstellen und bearbeiten können. Ihr Logo und Ihre Markenbotschaft werden somit ein wichtiger Teil des Arbeitsalltags, der Flexibilität und Freiraum für neue, kreative Arbeitsprozesse schafft.

 

Unterstützen Sie Ihre Geschäftsfreunde und Kunden mit Werbemitteln, die helfen, ihr kreatives Potenzial zu nutzen. Unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler beraten Sie gerne dabei, wie Sie Ihre Marke als Ermöglicher von Ideen nachhaltig positiv platzieren können.

 

Einsatzdauer: 4 Sterne

Emotion: 2 Sterne

Attraktion: 4 Sterne

Multiplikatoreffekt: 5 Sterne

 

 

5/5 (2)

Bewertung

Natur pur dank nachhaltiger Produkte aus dem Wald

„Land der Berge, Land am Strome“, so beginnt die österreichische Bundeshymne. Sie hätte aber Österreich genauso gut als „Land der Wälder“ anpreisen können, denn unser Land gehört zu den waldreichsten Europas mit einer bewaldeten Fläche, die fast die Hälfte des Bundesgebiets umfasst. Über welch großen Schatz wir damit verfügen, sollten wir uns immer wieder bewusst machen und unsere Wälder schützen und nachhaltig nützen.

Deshalb nutzt der VÖW – Verband österreichischer Werbemittelhändler den 21. März, den „Internationen Tag des Waldes“, um diese für das Leben auf der Erde essenzielle Ressource in den Mittelpunkt zu stellen. Denn Wälder sind weltweit wesentliche Wirtschafts- und Umweltfaktoren und bieten vielen Menschen Lebensgrundlage und Lebensraum. Sie sind komplexe Ökosysteme und haben nach den Ozeanen den größten Einfluss auf das globale Klima.

 

Das kleine Glück schenken

Doch auch ganz individuell und in kleinem Rahmen übt der Wald eine äußerst positive Wirkung aus: Selbst wenn wir uns nur für einen kurzen Waldspaziergang Zeit nehmen können, erfahren wir die positive Kraft, die von ihm ausgeht. Wir genießen die reine Waldluft, das beruhigende Grün, die harmonisierenden Naturgeräusche – er verschafft uns in jeder Beziehung gesunde Distanz zum Alltag.

Wer nun die Kraft des Waldes seinen Kunden und Geschäftspartnern mit Geschenken aus Holz vermittelt, das aus einer nachhaltigen Waldwirtschaft gewonnen wurde, kann seine Marke gleich mit zwei positiven Erfahrungen verbinden: Mit dem Schutz des Naturraums Wald durch nachhaltig gewonnene Produkte und mit dem umfassenden Erleben von Holz, das uns durch seine Haptik und seinen Duft emotional besonders berührt.

 

© ANDA PRESENT GROUP

Vogelgezwitscher echt statt virtuell

Mit dem Erleben des Waldes ganz eng verbunden sind die Vogelstimmen, die etwa eine Wanderung besonders am Morgen zu einem echten akustischen Erlebnis machen. Doch auch wer es in der Früh nicht so schnell aus den Federn schafft, kann dank eines Vogelhäuschens aus zertifiziertem Holz im Garten oder auf dem Balkon fröhliches Gezwitscher aus nächster Nähe genießen.

Mit einem kleinen Vogelhotel aus nachhaltiger Waldwirtschaft erfreuen Sie gleich die ganze Familie ihrer Kunden und Geschäftspartner: Selbst wenn einmal keine Zeit für einen Ausflug in die Natur vorhanden ist oder auch das Wetter so gar nicht mitspielen will, bietet ihnen ein Vogelhäuschen die Chance, ihre kleinen gefiederten Freunde zu beobachten. Wenn Sie auch noch Tipps mitliefern, wie es den zukünftigen Bewohnern so gemütlich gemacht werden kann, dass sie gerne einziehen, werden Sie mit Ihrer Markenbotschaft nachhaltige Freude schenken können.

 

© ANDA PRESENT GROUP

Spielerisch Umweltbewusstsein schaffen

Zu einer Tageswanderung mit der ganzen Familie gehört einfach ein Picknick und nirgendwo schmeckt ein Butterbrot mit Apfel besser als inmitten der Natur. Wenn alles verspeist ist, die mitnaschenden Ameisen sich wieder auf den Heimweg gemacht haben und man noch ein gemütliches Stündchen im kühlen Schatten beeindruckender Bäume verbringen möchte, sind Gesellschaftsspiele eine gute Gelegenheit, um gemeinsam zu entspannen.

 

Ein Memory-Spiel, das sich ganz dem Schutz der Umwelt verschrieben hat, ist dafür ein ideales Geschenk. Anhand der Motive kann die ganze Familie spielerisch alle Facetten der Nachhaltigkeit im wahrsten Sinn des Wortes begreifen und die robusten Kärtchen aus Holz überstehen leicht den Transport in prall gefüllten Rucksäcken oder auch den einen oder anderen Regentropfen. So bringen Sie Ihre Marke mit einer umfassenden Nachhaltigkeit in Verbindung: Material wie auch Inhalt und Lebensdauer des Spiels tragen zum bewussten Umgang mit der Natur und zu ihrem Schutz bei.

 

Eine bunte Welt schenken

© Brevillier Urban & Sachs GmbH & Co KG

Die erste Farbe, die einem in den Sinn kommt, wenn vom Wald die Rede ist, ist in unseren Breiten ein sattes Grün. Doch das Farbenspiel der Natur ist unendlich vielfältiger, auch im Wald. Tiere, Blüten, Früchte, Lichtstimmungen … Wer seine Erinnerungen an schöne Sommertage in der freien Natur gerne auch künstlerisch aufs Papier bringt, wird sich über Farbstifte freuen. Vor allem die jüngsten Künstler der Familie sind durch ihre Unbekümmertheit wahre Meister im Einsatz von Farben.

 

Ein Set an Farbstiften aus FSC®-zertifiziertem Holz ist daher eine wunderbare Gelegenheit, seine Werbebotschaft mit positiven Emotionen zu verbinden. Schöne Erinnerungen, Kreativität, die Freude am Zeichnen und am Ende die gemeinsame Betrachtung des kleinen Kunstwerks – so wird ein schöner Tag mehrfach wieder erlebt. Auch das ist eine Art von Nachhaltigkeit, die ihre Kunden und Geschäftspartner gerne in Erinnerung behalten werden.

 

Nutzen Sie das Potenzial der „grünen Lunge“ Wald, um Ihrer Zielgruppe mit nachhaltigen Werbemitteln eine wohltuende Auszeit aus dem Alltag zu schenken. Die zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie gerne dabei, Ihre Markenbotschaft mit den positiven Emotionen zu verbinden, die aus Holz hergestellte Produkte in uns wecken!

Einsatzdauer: 5 Sterne

Emotion: 5 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 3 Sterne

 

 

5/5 (1)

Bewertung

Impfschutz gegen Gefahren aus dem Cyberspace

In Mitteleuropa dachte man in den vergangenen zwei Jahrzehnten beim Wort „Virus“ in erster Linie an eine Bedrohung aus dem Internet und nicht an einen möglichen Angriff auf unser Immunsystem. Die Globalisierung erleichtert zwar durch den weltweit vernetzten Handel und unsere Reiselust die Verbreitung des Covid-19-Virus, doch der damit einher gehende technologische Wandel gibt uns auch die Mittel zur Hand, um die Gefahr schneller einzudämmen. Deshalb nimmt der VÖW den Safer Internet Day am 9. Februar zum Anlass, um den Fokus auf beide Aspekte zugleich zu richten: Sowohl die persönliche Gesundheit als auch die IT-Sicherheit Ihrer Kunden und Geschäftspartner können Sie durch einen durchdachten Werbemitteleinsatz am Arbeitsplatz nachhaltig unterstützen.

 

Schauplatz Home-Office

Wo immer es geht, sollen die Menschen ihre Tätigkeiten in den privaten Bereich verlagern und durch die Arbeit im Home-Office jene räumliche Distanz wahren, die zur Bekämpfung von Covid-19 beiträgt. Idealerweise stellen Unternehmen dafür bestens abgesicherte Hardware zur Verfügung und schützen das Firmennetzwerk durch ausgeklügelte Sicherheitskonzepte. Doch das ist nicht immer möglich, oft müssen weniger geschützte private Endgeräte verwendet werden, die einer Infektion durch einen Computervirus neue Einfallstore eröffnen. Die physische Distanz, die uns persönlich nützt, gefährdet somit die Geschäftsprozesse des Unternehmens.

© 2021 Xindao

Im „echten“ Leben können bereits einfache Hilfsmittel wie FFP2-Masken und Desinfektionsmittel einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten. Auch für den „virtuellen“ Arbeitsplatz im Home-Office gibt es niederschwellige Möglichkeiten, die Cybersicherheit und den Schutz persönlicher Daten zu erhöhen, für die man keine ausgewiesenen IT-Experten braucht. Schenken Sie also Ihren Kunden mit einem digitalen Erste-Hilfe-Päckchen Sicherheit, sie werden es Ihnen danken.

 

Ausspionieren schwer gemacht

Videokonferenzen sind wichtiger Bestandteil des Arbeitsalltags geworden, um die Geschäfte trotz der Pandemie-Maßnahmen möglichst reibungslos weiterzuführen zu können. Dank der serienmäßig in Laptops eingebauten Webcams ist es ein Leichtes, mit Kunden, Geschäftspartnern und Kollegen auch visuell in Kontakt zu treten. Doch leider können Hacker, wenn sie einmal ins System eingedrungen sind, die Webcam „übernehmen“ und auf sie zugreifen, selbst wenn sie eigentlich ausgeschaltet ist.

© 2021 Xindao

Wenn Sie Ihren Geschäftsfreunden also helfen wollen, ihre Privatsphäre zu schützen, können Sie ihnen mit einem simplen Webcamcover neugierige Hackerblicke vom Hals halten. Es lässt sich höchst unkompliziert und zugleich äußerst wirkungsvoll einsetzen: Einfach über die Webcam kleben, den Schieber je nach Bedarf öffnen oder schließen – und schon hat ein Angreifer statt der Wohnzimmerausstattung mit der teuren HiFi-Anlage einen schwarzen Bildschirm vor Augen, egal welche digitalen Tricks er auch anwenden mag.

 

© 2021 Xindao

Gesunde Mitarbeiter und sichere Geräte

Zum modernen Arbeitsalltag gehört Mobilität und selbst in Pandemiezeiten müssen Mitarbeiter, natürlich unter strengsten Sicherheitsauflagen, unterwegs sein. Da kann es schon einmal vorkommen, dass der Akku des Smartphones in den roten Bereich kommt und schnell wieder aufgeladen werden muss. Mit einem USB-Datenblocker können Sie Ihre Kunden vor ungewolltem Datenaustausch bewahren, wenn diese ihr Smartphone an den Laptop oder eine öffentliche Ladestation anschließen. Das praktische kleine Tool verhindert jegliche Datenübertragung und schützt vor Datendiebstahl oder einer Infektion durch Schadsoftware oder Viren.

Aber nicht nur die Sicherheit der Geräte ist für eine effiziente Arbeit von zu Hause aus wichtig, sondern auch die Gesundheit der Belegschaft. Selbst im Home-Office leben wir nicht in völliger Abschottung, sondern wir gehen Lebensmittel einkaufen und zur Apotheke oder leisten wichtige Taxidienste für Angehörige. Paketdienstmitarbeiter bringen uns die online gekauften Waren ins Haus – all das erhöht die Gefahr, mit Krankheitserregern in Kontakt zu kommen.

IT-Zubehör wie Maus, Tastatur oder Powerbank haben wir immer wieder in der Hand, was sie zu den größten Bakterien- und Virenschleudern des Alltags macht. Mit einem antimikrobiellen Mittel behandelte Produkte können neben dem physischen Abstand wie eine zweite Verteidigungslinie gegen Bakterien wirken. Wenn Sie Ihren Kunden etwa solch eine gemäß ISO 22196 auf antimikrobielle Wirksamkeit getestete Powerbank schenken, schützen Sie sie nachhaltig vor Krankheitserregern. Denn da der Wirkstoff nicht außen aufgebracht wird, sondern Teil des Werkstoffes ist, bleibt der Schutz ein Produktleben lang aktiv.

Die Bedrohung durch Covid-19 gehört hoffentlich sehr bald der Vergangenheit an, doch Sicherheit im Cyberspace wird auch in Zukunft ein wichtiges Thema bleiben. Mit Gadgets für einen sicheren Arbeitsalltag unterstützen Sie Ihre Kunden und Geschäftspartner also auf vielfältige Weise dabei, sich selbst und auch ihre Mitarbeiter vor Viren in der virtuellen wie auch der physischen Welt zu schützen. So können Sie Ihre Marke langfristig mit dem Thema Sicherheit und Verantwortungsbewusstsein verbinden und bei Ihrer Zielgruppe nachhaltig in positiver Erinnerung bleiben.

 

Sie sehen: Sicherheit ist ein vielschichtiges Thema! Wenn auch Sie auf Nummer sicher gehen wollen: fragen Sie Ihren zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler nach weiteren nützlichen Gadgets zum Thema Safer Internet!

 

Einsatzdauer: 5 Sterne

Emotion: 2 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 2 Sterne

 

 

5/5 (1)

Bewertung

Nachhaltige Gemütlichkeit für Groß und Klein

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, meinte einst der Modezar Karl Lagerfeld. Dieses vernichtende Urteil über die liebste Freizeitbekleidung vieler Menschen gilt nun selbst beim Label des 2019 verstorbenen Modeschöpfers nicht mehr: Die Jogginghose hat sich aus den Wühlkisten auf die Laufstege katapultiert und besticht durch ihre Vielfalt.

Anlässlich des „Internationalen Tags der Jogginghose“ am 21. Jänner, der übrigens 2009 von vier Grazer Schülern ins Leben gerufen wurde, möchte der VÖW aufzeigen, wie Sie mit dem mittlerweile aus der modetechnischen Schmuddelecke befreiten Kleidungsstück Freude für (fast) alle Lebenslagen schenken können. Darüber hinaus stellt die große Palette der Einsatzmöglichkeiten und die sich daraus ergebende Langlebigkeit des ursprünglich als Trainingshose gedachten Beinkleids auch den Aspekt der Nachhaltigkeit in den Vordergrund.

 

Von der Tour de France zur Haute Couture

Die Jogginghose wurde schon in den 1930er-Jahren in Frankreich vom Bekleidungshändler Emile Camuset „erfunden“: Er stellte Trikots für die französische Fußballnationalmannschaft und die Athleten der Tour de France her, auch lange Hosen aus Jerseystoff zum Training – die Jogginghosen – waren Teil seiner Produktpalette. Im Lauf der folgenden Jahrzehnte blieb die Hose sportlich und wanderte vom Leichtathletikplatz ins Fitness-Studio.

Als modisches Kleidungsstück kam die Jogginghose durch die Breakdance- und Hip-Hop-Szene in das Blickfeld modebewusster Teenies, mittlerweile hat sie die Kleiderschränke aller Generationen erobert. Aktuell ist der sogenannte „Athleisure-Look“ besonders im Trend, der Sportlichkeit („athletic“) und Bequemlichkeit durch Freizeitkleidung („leisure ware“) vereint. Er verbindet Fitness und Eleganz mit feineren Materialien wie Seide, Jersey oder Wolle.

 

© Cotton Classics

Was Hänschen mag …

Mit flauschig-warmen, aber auch robusten Jogginghosen für die Kleinsten schenken Sie dem Nachwuchs Ihrer Geschäftspartner und Kunden ein Stück Bewegungsfreiheit, um die Welt zu entdecken. Eine legere Passform und extralange Rippbündchen am Fußende sorgen dafür, dass das Höschen fürs Herumkrabbeln bequem genug und nicht schon nach ein paar Wochen zu klein geworden ist. So „wächst“ die Jogginghose mit dem Bewegungsradius und dem Erkundungsdrang des Babys mit und sorgt damit für eine nachhaltige Verwendungsdauer.

 

© Cotton Classics

Auch einige Jahre später sind Jogginghosen oft die erste Wahl, wenn es darum geht, den Tag bequem und zugleich aktiv zu verbringen. Das gute Teil muss wohl so manches heiße Fussballmatch oder verschiedene Kletteraktionen über Zäune oder auf Bäume gut überstehen. Sind dann noch geräumige Taschen für Schlüssel, Smartphone oder andere Schätze vorhanden, steht einer langen Beziehung zwischen Träger und Hose nichts mehr im Weg. Denn selbst wenn das Material etwas durchgewetzt oder so mancher Fleck nicht mehr zu waschen ist, kann sie später zu Hause zum Lesen in der gemütlichen Bücherecke getragen werden oder als Bastelhose dienen, die locker noch den einen oder anderen Farbfleck wegsteckt.

 

… liebt Hans ebenso sehr!

© Cotton Classics

Nicht nur der Nachwuchs genießt den Tragekomfort von Jogginghosen, sie sind zum Lieblingskleidungsstück vieler Menschen geworden: Die ganze Familie sportelt und relaxt gerne in den bequemen Trainingshosen. So verbreiten Groß und Klein Ihre Markenbotschaft auf dem Tennisplatz, beim Joggen oder auch beim Gassigehen mit des Menschen bestem Freund.

Bald kommen mit dem Frühling wärmere Temperaturen und Sie können Ihren Kunden und Geschäftspartnern auch mit Jogginghosen in eleganter Ausführung und aus edlerem Material Freude bereiten. Wenn sie  zum Beispiel in bequemer, aber doch präsentabler Kleidung gemeinsam mit ihren Lieben laue Abende an einer Uferpromenade oder in einem Schanigarten genießen, werden sie sich gerne an Sie erinnern.

Die Jogginghose ist also zu einem alltagstauglichen und zugleich modischen Allrounder geworden, der durch seine Vielfalt und Wandelbarkeit besticht. Die modische Hose für unterwegs kann nach einiger Zeit in gemütlichen Stunden zu Hause getragen werden und noch Jahre später etwa bei der Gartenarbeit, beim Heimwerken oder beim Renovieren der Wohnung gute Dienste tun. So bleiben Sie bei Ihrer Zielgruppe mit Ihrer Markenbotschaft wahrhaft nachhaltig in positiver Erinnerung.

 

Nutzen Sie modische Trends, um Ihre Marke und Ihre Werbebotschaft als Träger einer positiven Message bei Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern nachhaltig in Erinnerung zu rufen. Mit Unterstützung unserer zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler können Sie Ihre Werbebotschaft Ihrer Zielgruppe entsprechend maximal wirksam platzieren.

 

 

5/5 (1)

Bewertung

Der VÖW geht mit Optimismus ins neue Jahr

Das Jahr 2020 hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt und uns manchmal das Gefühl gegeben, es bestünde ausschließlich aus Freitagen, die auf einen 13. fallen. Doch wir können den Sieh-es-positiv-Tag am 21. Dezember nutzen, um das Leben etwas leichter zu nehmen, seine schönen Seiten zu sehen und den nächsten Tag wieder positiver gestimmt in Angriff zu nehmen.

Der VÖW – Verband österreichischer Werbemittelhändler nimmt diesen Tag zum Anlass, in einer Zeit, in der eine Katastrophenmeldung die andere zu jagen scheint, positive Akzente zu setzen. Richten wir also unsere Aufmerksamkeit darauf, was wir dazu beitragen können, der folgenden Generation eine nachhaltig lebenswerte Welt zu hinterlassen.

 

Werbung mit nachhaltiger Botschaft

Das VÖW-Blogjahr 2020 stand ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit und auch 2021 werden wir uns intensiv dem Thema widmen. Es ist gekommen, um zu bleiben, denn mittlerweile hat sich das Nachhaltigkeitsprinzip in der Gesellschaft und damit auch bei Ihren Kunden  manifestiert. Wenn Sie Werbemittel einsetzen, die schon bei der Produktion wie auch in der Anwendung helfen, CO2-Emissionen zu reduzieren, Plastikmüll zu vermeiden, Tierleid zu verhindern, Wasser- und Energieverbrauch zu verringern u.v.m., beweisen Sie, dass Ihnen die Umwelt nicht egal ist. So vermitteln Sie ein zukunftsorientiertes Bild von Ihrer Marke und Ihrer Botschaft – und Sie sorgen dafür, dass sich die Beschenkten mit gutem Gewissen über Präsente freuen können, die das individuell Angenehme mit dem Nützlichen fürs Große und Ganze verbinden.

 

Umweltschutz muss nicht teuer sein

Beweisen Sie beim Einsatz Ihrer Werbemittel auch, dass Umweltschutz nicht automatisch ein Kostentreiber sein muss, denn nachhaltiges Handeln kann durchaus den sorgsamen Umgang mit Ressourcen mit positiven Bilanzen vereinen. Konzepte wie das Cradle-to-Cradle-Prinzip („von der Wiege zur Wiege“) beweisen das: Es nimmt sich den Lebenszyklus der Natur zum Vorbild und sorgt mit der immer wiederkehrenden Zirkulation von Materialien und Nährstoffen in Kreisläufen für eine höchst effektive Materialwirtschaft. So können Sie im Einklang mit der Natur effizient wirtschaften und Produkte schenken, die wieder in den biologischen Kreislauf eingebracht werden.

 

Fair handeln und die Umwelt schonen

Neben strengen Regelungen zum Umweltschutz sind auch hohe sozial- und arbeitsrechtliche Standards erforderlich, um Nachhaltigkeit im besten Sinn zu garantieren. In Europa werden in beiden Bereichen höhere Maßstäbe angelegt als anderswo. Mit Artikeln aus europäischer Produktion helfen Sie mit, einen Ausgleich zwischen ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Interessen zu finden. Ihre Geschäftsfreunde und Kunden werden es Ihnen auch im Sinne nachfolgender Generationen danken, wenn Sie Ihre Markenbotschaft mit dem Einsatz für eine nachhaltig und langfristig lebenswerte Welt verbinden.

 

VÖW-Know-how für ein nachhaltig positives Jahr 2021

Wie können wir der nächsten Generation eine Welt hinterlassen, die lebenswert ist? Vor allem die Corona-Pandemie wird den Fokus im nächsten Jahr wohl besonders stark auf wirtschaftliche Themen richten. Muss die Umwelt, muss der Klimaschutz und müssen soziale Errungenschaften deshalb zurückstehen? Dies wäre eine fatale und auch falsche Botschaft und mit realen Konsequenzen verbunden, die letzten Endes doch wieder auf unsere Wirtschaft zurückfallen würden. Wir sollten daher trotz verschärfter Rahmenbedingungen so handeln, dass im Marketing-Mix ideelle Werte nicht verloren gehen und eine lebenswerte Zukunft mit sozialem Frieden und nachhaltigem Wirtschaften möglich ist.

Die VÖW-Werbemittelhändler haben viel Erfahrung, besitzen umfangreiches Know-how rund um hochwertige und nachhaltige Materialien, können auf weit reichende Geschäftsverbindungen zurückgreifen und kennen alle menschenmöglichen Transportwege. Mit ihrer Unterstützung können Sie auch im kommenden Jahr rechnen, um Ihre marktwirksame Werbekampagne erfolgreich mit Produkten umzusetzen, die nicht nur zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Zielgruppe passen, sondern auch durch Umweltbewusstsein, Innovation und hohe Qualität bestechen.

 

Wir sollten nicht nur an morgen und übermorgen denken, sondern auch langfristig – eben nachhaltig – handeln. Mit Zukunftsorientierung und Verantwortungsbewusstsein werden Sie bei Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern auch 2021 nachhaltig in Erinnerung bleiben. Unsere zertifizierten  VÖW-Werbemittelhändler helfen Ihnen gerne dabei!

 

 

5/5 (1)

Bewertung