Die Stunde der Wahrheit für die Erde

Nun schmilzt das Eis. Logisch, es ist ja Frühling! Doch leider schmilzt es aufgrund der fortschreitenden Erderwärmung immer stärker: Die Polkappen schrumpfen und die Gletscher der Erde ziehen sich immer weiter zurück, das Klima gerät aus der Balance – die „Doomsday Clock“ unseres Heimatplaneten steht nicht mehr „nur“ fünf vor zwölf, wir sind schon ganz knapp an Mitternacht dran …

© Pixabay

Um dieser Weltuntergangsuhr ein Zeichen der Hoffnung entgegenzusetzen, hat im Jahr 2007 der WWF Australia die „Earth Hour“ (deutsch: Stunde der Erde) ins Leben gerufen. Seitdem schalten viele Städte und Gemeinden auf der ganzen Welt am letzten Samstag im März die öffentliche Beleuchtung für eine Stunde aus, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Energiesparen und den Klimaschutz zu lenken. Auch viele Privatpersonen setzen zu Hause am Lichtschalter ein Zeichen fürs Klima.

 

 

Im Sinne der Natur handeln

Der VÖW – Verband österreichischer Werbemittelhändler nimmt daher die diesjährige „Earth Hour“ am 26. März von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr zum Anlass, auf die Dringlichkeit konkreter Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz hinzuweisen. Noch ist es nicht zu spät und wir können auch im Kleinen mithelfen, die Krise zu bewältigen, sei es durch Mitarbeit in einer NGO, der bewussten Nutzung von Ressourcen im Alltag oder auch durch die Verwendung von klimaneutralen und aus nachhaltiger Wirtschaft stammenden Handelswaren.

© uma

Deshalb können Sie mit Werbemitteln, die nicht nur praktisch sind und die Sinne positiv ansprechen, sondern auch in nachhaltigen Produktionsprozessen entstanden sind, Ihre Geschäftsfreunde und Kunden ganz ohne Moralisieren auf den Klimaschutz hinweisen. Wenn Sie so mit gutem Beispiel vorangehen und zugleich Freude bereiten, verstärken Sie den positiven Lerneffekt im Sinne der Natur: Denn angenehme Empfindungen prägen sich uns besonders nachhaltig ein.

 

 

Mit „Wald-TÜV“ punkten

Insbesondere aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz hergestellte Erzeugnisse sind eine gute Möglichkeit, das Erleben der angenehmen Haptik und die positive emotionale Bindung, die Holz bei vielen Menschen hervorruft, mit Umweltbewusstsein zu verbinden. Ein Holz-Druckkugelschreiber mit Schaft und Drücker aus PEFC-zertifiziertem Buchenholz wird von Ihren naturverbundenen Kunden gewiss gerne – und damit oft – zur Hand genommen.

Das PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) stellt nämlich sicher, dass der Wald, aus dem das Holz für das Produkt kommt, nachhaltig bewirtschaftet wurde – ist also quasi ein „Wald-TÜV“ für seine Produkte. Mit einer langlebigen Mine ausgestattet, wird auch die längere Lebensdauer des Kugelschreibers zu einer nachhaltigen Verbreitung Ihrer Markenbotschaft beitragen.

 

 

Unsere VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie gerne mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung dabei, Ihre Werbebotschaft langfristig positiv zu platzieren. Nutzen Sie also die Gelegenheit, Ihren Kunden und Geschäftspartnern eine in jedem Sinne nachhaltige Freude zu machen!

Einsatzdauer: 4 Sterne

Emotion: 3 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 5 Sterne

 

 

5/5 (3)

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.