Werbeartikel des Monats Februar 2022

Damit das Leben weitergeht

 

Seit Charles Darwin wissen wir, dass sich Pflanzen, Tiere und auch wir Menschen den jeweiligen Umweltbedingungen entsprechend kontinuierlich weiterentwickeln. Damit diese Evolution nicht abbricht, braucht es aber eine gesunde Lebensgrundlage. Und das beginnt schon bei den kleinsten und kleinen Lebewesen, die das Überleben anderer Arten sichern – als Nahrungsquelle oder auch als Bestäuber von Pflanzen. So wie zum Beispiel die Bienen: Ohne sie wird es schwierig mit der Ernte von Getreide, Früchten und anderen Kulturpflanzen …

 

Deshalb helfen wir uns selbst, wenn wir den summenden Tierchen helfen, Nahrung zu finden und in ihren Stöcken viel Nachwuchs aufzuziehen. Die Naturfreunde unter Ihren Kunden und Geschäftspartnern werden sich dann über ein einfaches, aber wirkungsvolles Geschenk freuen, mit dem sie sich Biene Maja ins Blumenkistchen oder in den Garten holen können. Ein leicht mit Erde bedecktes Samenpapier, mit Wasser begossen, wird schnell einen duftenden Blumenteppich hervorbringen. Die Bienen summen dann ihr „Dankeschön!“ und auch Schmetterlinge werden einen luftig-zarten Freudentanz hinlegen.

 

Sorgen Sie für Lebensraum für unsere summenden Freunde und geben Sie Ihrer Marke und Ihrer Werbebotschaft damit eine positive Message im Sinne des Umweltschutzes. Unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie mit ihrem Know-how gerne dabei!

 

 

5/5 (1)

Bewertung

Darwins tierische Erkenntnisse

 Vor fast genau 190 Jahren, im Dezember 1831, stach Charles Darwin in See, um als naturwissenschaftlicher Begleiter einer Forschungsexpedition die „Schöpfungen Gottes in all seiner Schönheit und Vielfalt“ zu dokumentieren. Mit den aus dieser Reise gewonnenen Erkenntnissen handelte er sich zwar insbesondere in religiösen Kreisen viel Ärger ein – doch sein Werk „Die Entstehung der Arten“ war ein Meilenstein der Naturforschung.

Deshalb wird seit 1995 weltweit am 12. Februar, dem Geburtstag Charles Darwins, der Darwin-Tag begangen. Er revolutionierte mit seiner Evolutionstheorie die bis dahin gültige Weltanschauung und legte den Grundstein für unser heutiges Wissen über die Entstehung der Tier- und Pflanzenarten. Und dieses Wissen haben wir auch bitter nötig, um Prozesse in der Natur zu verstehen und eine Chance zu haben, unsere Umwelt zu schützen. Die Bedeutung einer intakten Natur ist uns allen in den vergangenen Jahren immer stärker bewusst geworden, weshalb Sie mit Werbemitteln nachhaltig punkten können, die Ihre Kunden und Geschäftspartner dabei unterstützen, sich mit der Natur zu befassen und auch aktiv Verantwortung für den Umweltschutz zu übernehmen.

 

Mit der Natur verbinden

© Emotion Factory

Mit Geschenken, die den Kreislauf des Lebens in der Natur unterstützen, können Sie nicht nur verantwortungsvolles Denken beweisen, sondern auch Geschäftsfreunden oder Kunden mit grünem Daumen eine rundum nachhaltige Freude bereiten. Wie etwa mit praktischen Pflanz-Holzwürfeln, die diesen Kreislaufgedanken perfekt illustrieren: Sie sind Gefäße aus einem nachwachsenden Rohstoff, der selbst als „Kinderstube“ für neue Pflanzen fungiert. Ob in edlem Design oder rustikal – mit Ihrer Markenbotschaft versehen, bilden die rundum biologischen Töpfchen ein kleine Wohlfühloase im Alltag.

© Emotion Factory

 

Wenn dann aus dem Pflänzchen ein großer Baum geworden ist, dient er vielen Insekten als Lebensraum. Diese Tiere werden von vielen unterschätzt, sind aber als Grundlage der Nahrungskette und als Pflanzenbestäuber essenziell für ein gesundes Ökosystem. Wissende Naturfreunde in Ihrer Zielgruppe werden Ihnen daher dankbar sein, wenn sie ihren krabbelnden und summenden Mitbewohnern im Garten ein trockenes Häuschen als sicheren Unterschlupf zur Verfügung stellen können.

 

Tierliebe macht glücklich und gesund

© Emotion Factory

Aber nicht nur die „wilde“ Natur ist für uns wichtig. Auch unsere domestizierten Lieblinge tragen dazu bei, dass wir die Verbindung zur Natur nicht verlieren. Kinder, die mit Haustieren aufwachsen, lernen früh, Verantwortung zu übernehmen. Auf die emotionale Entwicklung und die physische Gesundheit wirkt sich ein Zusammenleben mit Haustieren ebenfalls positiv aus. Deshalb können Sie Ihrer tierlieben Zielgruppe mit besonders gesunden Leckerlis für ihre vierbeinigen Hausgenossen Ihre besondere Wertschätzung beweisen. Wer je mit einem Hund zusammengelebt hat, weiß, welche Glücksgefühle so ein kleiner Snack als Lohn für brave Dienste nicht nur bei den Fellnasen auslöst: Ein treuherziger Hundeblick und eine sanft stupsende feuchte Nase im Gesicht als Dankeschön sind unbezahlbar.

 

 

Nutzen Sie das Know-how und die Erfahrung unserer VÖW-Werbemittelhändler, um den Tier- und Naturfreunden in Ihrer Zielgruppe Freude zu bereiten. So können Sie Ihre Werbebotschaft nachhaltig positiv mit Verantwortungsbewusstsein und Respekt für Flora und Fauna verknüpfen.

Einsatzdauer: 4 Sterne

Emotion: 5 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 3 Sterne

 

 

 

5/5 (3)

Bewertung

Gut geschult mit dem VÖW

Digital-fit-Offensive für Mitglieder – von Cyber-Sicherheit bis Social Media

„Information ist nicht gleich Wissen“ – unter diesem Motto organisiert der Verband österreichischer Werbemittelhändler (VÖW) für seine Mitglieder qualifizierte Aus- und Weiterbildungsangebote. In diesem Herbst wurde mit ersten ExpertInnen-Vorträgen begonnen. Ziel ist es, interessierten VÖW-Mitgliedern in interaktiven Online-Formaten Know-how zu branchenrelevanten Themen zu vermitteln. Die SchulungsteilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse erwerben und das Rüstzeug dafür erhalten, sich für verändernde Rahmenbedingungen und neueste Entwicklungen in der Branche zu wappnen. Neben dem Fortbildungsaspekt ist es dem VÖW außerdem ein besonderes Anliegen, seinen Mitgliedern in diesem Rahmen ein Forum zur Verfügung zu stellen, um ExpertInnen unmittelbar und niederschwellig individuelle und spezifische Fragen stellen zu können. Das soll den Werbemittelhändlern Hilfestellung und Anregungen im Geschäftsalltag geben.

Zu großem Interesse, einigen wichtigen Erkenntnissen und regem Austausch führten die erst unlängst auf dem virtuellen Parkett des VÖW gehaltenen Gastvorträge zu den Themenfeldern Cyber Security und Social Media Management. Joe Pichlmayr, Obmann und Sprecher des Verbands Cyber Security Austria, sorgte dabei für wertvolle Aufklärung rund um das brisante Thema Online-Kriminalität. Er vermittelte den Teilnehmenden wichtiges Know-how, wie sie die eigenen digitalen Infrastrukturen vor Hackerangriffen schützen können, und was zu tun ist, um Schäden zu minimieren, falls das Worst-Case-Szenario doch eingetreten ist.

Im ersten Teil der Social-Media-Schulungsreihe nahm Janine Olf, Kommunikationsexpertin bei corporate identity prihoda und Digital Native, die TeilnehmerInnen aus den Reihen des VÖW mit auf eine spannende Reise in die Welt der Sozialen Medien. Sie gab einen ersten fachspezifischen Einblick in die Chancen und Stärken von richtig gewählten Social-Media-Strategien. Weitere intensivierende Schulungseinheiten werden folgen.

Über seine Schulungsangebote informiert der VÖW seine Mitglieder laufend. Bei individuellen Anfragen und Wünschen dazu freut sich der Verbandsvorstand über Anregungen per Mail an office@werbemittelhaendler.at

 

 

5/5 (2)

Bewertung

Werbeartikel des Monats Dezember 2021

 Für zarte Hände in rauen Zeiten

Nun sind die Rauhnächte, die dunkelste Zeit des Jahres. Aber nicht nur fehlendes Sonnenlicht, auch die Kälte sorgt dafür, dass in diesen Tagen nicht nur die Nächte rau sind, sondern leider auch unsere Haut. Insbesondere die Hände, die wir oft waschen und besonders beanspruchen, fühlen sich jetzt trocken und spröde an. Hinzu kommt noch, dass wir derzeit auch an Desinfektionsmitteln, die die Haut zusätzlich austrocknen, nicht sparen sollten – umso mehr jene Menschen, die beruflich oder auch ehrenamtlich im Gesundheitsbereich tätig sind.

Sie können also gerade jetzt Geschäftsfreunden oder Mitarbeitern, die ihre Freizeit opfern, um für andere da zu sein, mit Hautpflegeprodukten Dank und Anerkennung aussprechen. Sie werden sich über wohlduftende Cremes freuen, die der trockenen Haut Feuchtigkeit zuführen und mit einer dünnen Isolations- und Schutzschicht dafür sorgen, dass das samtige Gefühl von zarter Haut länger erhalten bleibt. Wenn die Cremes auch noch aus naturbelassenen, ohne Tierversuche entwickelten Produkten bestehen, die in nachhaltige Behältnisse wie zum Beispiel Glas oder Keramik abgefüllt wurden, beweisen Sie, dass Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein kein Lippenbekenntnis für Sie sind. Gerade diese verantwortungsbewusste und altruistisch denkende Zielgruppe wird so ihre Markenbotschaft in rundum positiver Erinnerung behalten.

 

Sagen Sie Menschen, die sich für andere einsetzen, einmal „dankeschön“ und schenken Sie jenen, die Gutes tun, etwas, das ihnen gut tut! Unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler stehen Ihnen mit ihrem Know-how gerne zur Verfügung, um Ihre Marke nachhaltig in ein positives Licht zu rücken.

5/5 (1)

Bewertung

Ehre, wem Ehre gebührt!

Das Ehrenamt ist in der österreichischen Gesellschaft fest verankert. 3,5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher opfern regelmäßig ihre Freizeit, um sich für das Gemeinwohl einzusetzen, das sind fast 40 Prozent der Gesamtbevölkerung! Ob Rotes Kreuz oder Freiwillige Feuerwehr, Sportverein oder Tierschutz, Nachhilfe oder Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung im Alltag – die Palette an Institutionen, die ohne ehrenamtliche Mitarbeiter und Helfer nicht so effizient agieren könnten, wie sie es tun, ist groß.

Deshalb nimmt der VÖW den Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember zum Anlass, diese Heldinnen und Helden des Alltags zu feiern und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie wir ihnen als Dankeschön eine kleine Freude bereiten können. Denn ihre Tätigkeit unterstützt Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen und bereichert das Zusammenleben und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

 

© mbw®

Entspannung nach höchstem Einsatz

Feuerwehrleute müssen, manchmal unter Einsatz ihres eigenen Lebens, schwerste körperliche Arbeit leisten. Oft geht es um Leben oder Tod oder auch um wirtschaftliche Existenzen, sie sind also emotional ebenso stark gefordert. In Österreich gibt es 360.000 Menschen, die diese Belastungen unentgeltlich auf sich nehmen. Sie opfern ihre Freizeit fürs Training oder für Veranstaltungen zum Fundraising und stehen jederzeit bereit, sofort alles liegen und stehen zu lassen, um anderen zu helfen.

Sie haben Mitarbeiter, die sich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagieren? Schenken Sie ihnen doch als kleines Dankeschön für ihre wichtige Tätigkeit ein Badeentchen. Natürlich in profimäßiger Ausrüstung, damit es beim Einsatz im „Löschteich“ Badewanne ebenso allzeit bereit sein kann wie die sich im warmen Bad entspannenden Feuerwehrleute.

 

Lehrstunden fürs Leben

© iStock

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung“, das wusste schon John F. Kennedy. Deshalb sind jene Menschen, die ihr Wissen unentgeltlich teilen, ebenfalls wichtige Heldinnen und Helden des Alltags. Kinder mit Lernschwierigkeiten, die sonst den Einstieg ins Berufsleben nicht schaffen würden, geflüchtete Menschen, die die deutsche Sprache beherrschen müssen, um an der Gesellschaft teilhaben zu können, oder auch betagte Menschen, die sich bei Bastelkursen, in Lesegruppen oder dank regelmäßiger Besuche geistig fit halten können – für sie gibt es viele, die sie ehrenamtlich unterstützen.

Besonders in der Arbeit mit Kindern dürfen Farben nicht zu kurz kommen. Auch wenn deren persönliche Situation sich gar nicht farbenfroh darstellt: Buntstifte bringen Kinderaugen immer zum Leuchten. Sie können in eine bunte Welt eintauchen und ihre Probleme sind für einige glückliche Momente verschwunden. Sie wissen, dass jemand in Ihrem Unternehmen in der Freizeit Kinder unterrichtet, die im Regelschulbetrieb nicht ganz mitkommen? Dann ist ein Malstiftset ein wunderbares Geschenk zur Anerkennung dieser Tätigkeit. Es macht doppelt Freude: den Beschenkten und den Kindern, die mit diesen Stiften ihre Kreativität beweisen können.

 

© iStock

Umweltschutz als Selbstschutz

Dass unsere Umwelt Hilfe braucht, ist mittlerweile wohl allen bewusst geworden. Klimawandel, die Verarmung der Artenvielfalt, Verschmutzung der Meere, Massentierhaltung in regelrechten Tierfabriken … die Liste der Probleme ist lang. Die Bewusstseinsbildung und die Zurverfügungstellung von Information, was wir dagegen unternehmen können, sind wichtig, um eine Chance zu haben, das Ruder noch herumzureißen. Sehr oft übernehmen dies ehrenamtlich tätige Umwelt- und Tierschützer, die nicht nur ihre Freizeit dafür aufwenden, sondern immer wieder auch auf heftigen Widerstand stoßen, der auch psychisch belastend sein kann.

Deshalb können Sie Mitarbeitern, die mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ein Stück dazu beitragen, den Raubbau an der Natur zumindest zu bremsen, mit einer kleinen, aber feinen Insektentränke aus dem Naturstoff Keramik große Freude bereiten. Insekten sind als Basis der Nahrungskette für die Artenvielfalt essenziell und sorgen durch die Bestäubung von Kulturpflanzen auch für unsere Nahrungsgrundlage. Sie dabei beobachten zu können, wie sie sich laben und mit neuer Energie wieder davonfliegen – vielleicht war das Wasser sogar mit etwas Zucker versetzt? – wird die engagierten Naturschützer in ihrer Belegschaft glücklich machen.

Mit solch kleinen Geschenken zeigen Sie, dass Sie froh sind, verantwortungsvolle und einsatzbereite Menschen im Team zu haben. Und wenn die Übergabe in einem Rahmen geschieht, in dem auch die anderen Mitarbeiter mehr über die Bereiche erfahren, in welchen ihre Kollegen ehrenamtlich tätig sind, wirkt Ihr kleines Dankeschön besonders nachhaltig: Vielleicht lassen sich der eine oder die andere dazu inspirieren, ebenfalls etwas für ihre Umwelt zu tun – und die gemeinsame Wertschätzung der Heldinnen und Helden des Alltags wird den Zusammenhalt auch in Ihrem Unternehmen stärken.

 

Nutzen Sie das Know-how unserer zertifizierten VÖW-Mitglieder, um jene vor den Vorhang zu bitten, die sich für andere einsetzen. Dieses „Dankeschön“ wird Ihre Mitarbeiter inspirieren und anspornen und den Teamgeist in Ihrem Unternehmen stärken.

Einsatzdauer: 3 Sterne

Emotion: 5 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 4 Sterne

 

 

Gründe für ein Ehrenamt:

Kameradschaft und Zusammenhalt: Du bist nicht allein!

Gesellschaftliches Engagement: Du hilfst anderen!

Viel Verantwortung: Du bist Vorbild!

Jeweilige Ausbildung: Du entwickelst Dich weiter!

Leidenschaft für dein Ehrenamt: Du hast viel Spaß!

Anerkennung: Du wirst wertgeschätzt!

 

5/5 (1)

Bewertung

Werbeartikel des Monats November 2021

Nachhaltig gepflegt in jeder Situation

Hier gibt es kein Greenwashing, sondern echte Nachhaltigkeit – und das im doppelten Sinne! Denn mit einer umweltfreundlich produzierten Kulturtasche tun Sie nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern entfalten zudem auch eine nachhaltige Werbewirkung, die den Beschenkten lange positiv im Gedächtnis bleiben wird. Eine echte Win-win-Situation für Sie, Ihre Geschäftspartner und Kunden – und die Umwelt!

Sie haben Geschäftspartner, die beruflich viel und oft unterwegs sind? Dann können Sie ihnen mit der AWARE™-RPET-Kulturtasche ein praktisches und noch dazu umweltfreundliches Geschenk machen, das Kosmetika und Toilettenartikel auf Geschäftsreisen sauber und perfekt organisiert. Da die Tasche zudem noch individualisierbar ist, entfaltet sie eine nachhaltige Werbewirkung bei Ihren Kunden. Das Außenmaterial sowie das innere Lining sind aus Polyester gefertigt, das zu 100 Prozent aus recycelten PET-Flaschen besteht. So können pro Tasche nicht nur fünf Liter Wasser eingespart werden, zudem werden auch zwei Prozent des Erlöses jedes verkauften Produkts an Water.org gespendet – so einfach können Sie und Ihre Kunden einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben! 

Kulturtaschen als Werbeträger bieten vielfältige Möglichkeiten der Individualisierung. Mit so einer besonderen persönlichen und zielgenau platzierten Note rücken Sie Ihre Marke und Ihr Anliegen – den Umweltschutz – für Ihre Zielgruppe besonders effizient in den Fokus. Ihre Kunden und Geschäftspartner werden so in jeder Beziehung nachhaltig Tag für Tag in positiver Weise an Ihre Werbebotschaft erinnert. Nutzen Sie das Know-how unserer zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler und vereinen Sie Praktisches mit einer guten Tat!

 

 

5/5 (1)

Bewertung

VÖW-Präsident Klaus Pohn im Gespräch mit der „Raiffeisenzeitung“ über haptische Werbung im digitalen Zeitalter

Auch in einer zunehmend digitalen Welt sind analoge Werbegeschenke weiterhin ein beliebtes Thema. Klaus Pohn, Präsident des Verbandes österreichischer Werbemittelhändler, sprach vor Kurzem mit der „Raiffeisenzeitung“ über die Bedeutung haptischer Werbung im Spannungsfeld der Digitalisierung.

Während die Digitalisierung infolge der Pandemie weltweit voranschritt, ging der Werbeartikelmarkt stark zurück, da es wesentlich weniger Veranstaltungen gab und auch mögliche Übergabesituationen seltener waren. Jedoch hat sich die Branche laut Pohn gut an die Situation angepasst, neue Wege eingeschlagen und ihr Sortiment erweitert – etwa um Masken und Antigen-Tests. Einer Konstante des Marktes konnte aber nicht einmal Covid-19 etwas anhaben: Der wichtigste Artikel im Sortiment der Werbemittelhändler ist und bleibt auch 2021 der klassische Kugelschreiber.

 

Trend zu Nachhaltigkeit und Regionalität

Klaus Pohn zufolge haben sich die Trends in der haptischen Werbung über die vergangenen Jahre in eine eindeutige Richtung gewandelt: Alles muss qualitativ hochwertig, langlebig und vor allem nachhaltig sein – nicht nur das Produkt selbst, sondern auch Verpackung und Beschaffung.

Aber auch die Ansprüche an die Werbeartikelhändler selbst haben sich weiterentwickelt: „Bis vor Kurzem war die Beschaffung des Endprodukts das Wichtigste, mittlerweile bieten wir unseren Kunden auch Kreativleistungen und strategische Unterstützung an. Viele Kunden kommen mit einem Projekt zu uns, nennen die Zielgruppe und das Budget und wir erstellen den Produktmix zusammen.“

Pohn betont, dass die gewählten Produkte immer zur Marke passen müssen: Wenn eine regionale Bank mit hohem Qualitätsanspruch auftritt, dann sollte sich das auch in hochwertigen, regionalen Produkten widerspiegeln. Wie jene Studie zeigt, die im Jahr 2017 in Zusammenarbeit des VÖW mit der WU entstanden ist, sollte dabei nicht im Grießkannenprinzip vorgegangen werden, sondern die Anforderungen der Zielgruppe sind genau zu beachten, um die perfekte Übergabesituation je nach Mobilitäts- und Freizeitverhalten zu nutzen.

 

Analog & digital – ein vorteilhafter Mix

Das abschließende Resümee von Klaus Pohn über die vorteilhafte Kombination von Analogem und Digitalem in der Werbewirtschaft: „Ein Produkt anzugreifen und mit allen Sinnen zu erleben, das ist gerade jetzt für Endkunden wichtig. Digitale Werbung sollte deshalb mit haptischen Produkten unterstützt werden.“

 

 

Bild Screenshot des Online-Beitrags,

URL für Verlinkung: https://raiffeisenzeitung.at/werbeartikel-weltspartag/

 

5/5 (1)

Bewertung

Gepflegte Männer braucht das Land!

Halten Sie es mit Friedrich Torbergs Tante Jolesch: „Alles was ein Mann schöner ist als ein Aff‘, ist ein Luxus“? Oder soll für Sie ein wirklich „richtiger Mann“ durchaus auch auf seine äußere Erscheinung achten? Auch wenn der klassische Männlichkeitsbegriff für viele immer noch vor allem mit Stärke und physischer Aktivität in Verbindung gebracht wird, wollen sich doch viele Männer nicht auf das Bild des verschwitzten, verstaubten Cowboys mit Zehntagesbart, der einsam in den Sonnenuntergang reitet, reduzieren lassen.

Deshalb nimmt der Verband österreichischer Werbemittelhändler – VÖW den Weltmännertag am 3. November zum Anlass, auf die zarteren Seiten des männlichen Geschlechts aufmerksam zu machen. Genauer gesagt darauf, was Sie dazu beitragen können, ihren Geschäftsfreunden und Kunden zu einem gepflegten Auftreten zu verhelfen und sie so der Klassifizierung von Tante Jolesch entsprechend zu einem Luxusgeschöpf zu machen.

 

Entspannung für den Mann von Welt

Egal ob ihr Geschäftspartner sich gern wie ein Haudege à la John Wayne gibt oder eher dem Typus metrosexueller Influencer entspricht – wenn er beruflich viel reisen muss, wird er sich unabhängig von seinem äußeren Image über ein angenehm flauschiges Frotteetuch aus biologisch abbaubarer Baumwolle freuen.

Getränkt mit einem erfrischenden und belebenden Tonic mit klassischem Herrenduft, bringt es einen Moment der Entspannung, bevor es etwa nach einer Zugreise zum ersten Kundentermin in einer fremden Stadt geht. Und die von Ihnen Beschenkten können dann erfrischt und konzentriert den allerbesten Eindruck machen. Durch den Zippverschluss der Verpackung ist das Tuch wiederverwendbar und entfaltet somit auch eine nachhaltige Wirkung Ihrer Markenbotschaft.

 

© EUROPE MATCH

Gepflegte Hände und gepflegte Nägel sollten nicht nur der Damenwelt ein Anliegen sein, denn gesunde, kräftige Nägel schützen die Fingerkuppen, die aufgrund ihrer Vielzahl sensorischer Nervenzellen sehr empfindlich und sensibel sind. Auch die Greiffunktion und der Tastsinn werden durch die Fingernägel unterstützt, zudem schützt ein starker, gesunder Nagel vor einer Nagelpilzinfektion.

Schenken Sie deshalb Ihren Kunden doch einmal ein Nagelfeilen-Set! Sie beweisen ihnen damit, dass Sie auch an die scheinbar kleinen Dinge des Lebens denken und keinen ausgetretenen Pfaden folgen. Wer weiß, vielleicht fällt beim nächsten Treffen der kräftig-männliche Händedruck besonders dankbar aus?

 

© Coolike

Für einen gesunden Händedruck

Apropos Händedruck: Durch die Pandemie ist diese Art der Begrüßung in Verruf geraten und es wurden einige seltsame Alternativen entwickelt. Um den bizarren Ritualen mit Kontaktaufnahme Fuß an Fuß oder Ellenbogen an Ellenbogen zu entgehen, kann man aber auch die Hände gründlich desinfizieren. Hier können Sie mit einem dermatologisch getesteten Desinfektionstuch Ihre Geschäftsfreunde dabei unterstützen, in ihrem Büro für ein gesundes Ambiente zu sorgen.

Die einen angenehmen Zitronenduft verbreitenden Tüchlein wirken unter anderem gegen Bakterien, Pilze und Corona- oder Noroviren. Auf dem Konferenztisch oder im Besprechungsraum platziert, sorgen sie für reine und gepflegte Hände bei Gästen wie auch Mitarbeitern. Wenn die nächste Schnupfenwelle dann das Unternehmen verschont, wird Ihre Markenbotschaft in dankbarer Erinnerung bleiben.

 

Verhelfen Sie Ihren Kunden und Geschäftsfreunden mit hochwertigen Pflegeprodukten für den Mann zu einem gepflegten Auftritt. Unsere zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler unterstützen Sie gern dabei!

 

Einsatzdauer: 3 Sterne

Emotion: 3 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 4 Sterne

 

 

5/5 (1)

Bewertung

Werbeartikel des Monats Oktober 2021

Wenn Kaffeeduft in der Luft liegt

Der Wecker reißt uns rüde aus süßen Träumen, ein grauer, kalter Tag liegt vor uns und verschlafen stolpern wir in Richtung Küche. Erkennen Sie Ihren Tagesbeginn in diesen Bildern wieder? Dann werden Sie auch die wundersame Verwandlung nachvollziehen können, die der Duft von frisch gemahlenem Kaffee und der darauf bald auf dem Tisch stehenden dampfenden Tasse bewirkt. Wenn er sich ausbreitet und die Räume mit dem unverwechselbaren, anregenden Aroma erfüllt, dann kann der Tag so richtig beginnen.

 

Um sich aber bei der Zubereitung nicht versehentlich den köstlichen Geschmack zu vermiesen, kommt ein Bambus-Messlöffel mit zwei Funktionen gerade recht. Er gibt uns die Sicherheit, dass immer die richtige Menge des schwarzen Goldes in der Kaffeemaschine landet. Und zusätzlich kann er als praktischer Verschluss für angebrochene Verpackungen genutzt werden: Einfach das offene Ende des Sackerls falten, den Löffel-Clip drüberschieben und schon bleibt das Kaffeearoma länger erhalten. Mit solch einem im mehrfachen Sinn nachhaltigen Geschenk – ein umweltfreundliches Produkt, das zur längeren Haltbarkeit eines Lebensmittels beiträgt – können Sie Ihren Geschäftsfreunden und Kunden schon frühmorgens Freude bereiten. So bringen Sie mit Ihrer Markenbotschaft Schwung und Energie in den Alltag Ihrer Zielgruppe.

 

Nutzen Sie das Know-how unserer zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler und vereinen Sie Praktisches mit Genuss. Ihre Kunden und Geschäftspartner werden so in jeder Beziehung nachhaltig Tag für Tag in positiver Weise an Ihre Werbebotschaft erinnert.

 

 

5/5 (1)

Bewertung

VÖW trifft Partnerverbände bei der GWW-Trend

Am 17. September traf VÖW-Präsident Klaus Pohn in Wiesbaden auf Vertreter des deutschen Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW), des Schweizer Werbeartikelverbands Promoswiss sowie des niederländischen Branchenverbands PPP (Promotional Products Professionals).

Im Rahmen der diesjährigen Herbstausgabe der GWW-Trend in Wiesbaden nutzte VÖW-Präsident Klaus Pohn die Gelegenheit, um sich mit den Repräsentanten der befreundeten Verbände aus Deutschland, der Schweiz sowie den Niederlanden zu einem nutzbringenden Austausch zu treffen. Diskutiert wurde unter anderem über die rechtlichen, ökonomischen und gesellschaftlichen Hürden, die die Werbeartikelbranche derzeit zu überwinden hat.

 

Ziel der Zusammenkunft im Rahmen der B2B-Werbeartikelmesse, an der neben Pohn GWW-Präsident Frank Dangmann und GWW-Geschäftsführer Ralf Samuel sowie Promoswiss-Präsident Urs Germann und Joop van Veelen, Vorsitzender des PPP, teilnahmen, war es auch, im Hinblick auf künftige europäische Herausforderungen, die Zusammenarbeit der Verbände weiter zu stärken und auszubauen.  

 

Das Treffen lag mir sehr am Herzen, da der VÖW von einer intensiveren Kooperation mit unseren Partnerverbänden im europäischen Raum sicher profitieren wird können. Dabei bot uns die Fachmesse, die inzwischen zu einem im Terminkalender vieler Werbeartikellieferanten und Werbeartikelberater zählt, den perfekten Rahmen, um die Interessen unserer Mitglieder noch besser vernetzen zu können und im Hinblick auf kommende Anforderungen von Seiten der EU besser gewappnet zu sein“, freut sich VÖW-Präsident Klaus Pohn.

 

Die nächste GWW-Trend findet am 9. und 10. Februar 2022 in Köln statt. Mitglieder des VÖW sind als Besucher und Aussteller höchst willkommen!

Mehr Informationen finden Sie unter: TREND | Die B2B-Werbeartikel-Messe (gww-trend.de)

 

Titelbild v.l.: Klaus Pohn, Joop van Veelen, Urs Germann, Frank Dangmann und Ralf Samuel

5/5 (1)

Bewertung