Ehre, wem Ehre gebührt!

Das Ehrenamt ist in der österreichischen Gesellschaft fest verankert. 3,5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher opfern regelmäßig ihre Freizeit, um sich für das Gemeinwohl einzusetzen, das sind fast 40 Prozent der Gesamtbevölkerung! Ob Rotes Kreuz oder Freiwillige Feuerwehr, Sportverein oder Tierschutz, Nachhilfe oder Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung im Alltag – die Palette an Institutionen, die ohne ehrenamtliche Mitarbeiter und Helfer nicht so effizient agieren könnten, wie sie es tun, ist groß.

Deshalb nimmt der VÖW den Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember zum Anlass, diese Heldinnen und Helden des Alltags zu feiern und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie wir ihnen als Dankeschön eine kleine Freude bereiten können. Denn ihre Tätigkeit unterstützt Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen und bereichert das Zusammenleben und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

 

© mbw®

Entspannung nach höchstem Einsatz

Feuerwehrleute müssen, manchmal unter Einsatz ihres eigenen Lebens, schwerste körperliche Arbeit leisten. Oft geht es um Leben oder Tod oder auch um wirtschaftliche Existenzen, sie sind also emotional ebenso stark gefordert. In Österreich gibt es 360.000 Menschen, die diese Belastungen unentgeltlich auf sich nehmen. Sie opfern ihre Freizeit fürs Training oder für Veranstaltungen zum Fundraising und stehen jederzeit bereit, sofort alles liegen und stehen zu lassen, um anderen zu helfen.

Sie haben Mitarbeiter, die sich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagieren? Schenken Sie ihnen doch als kleines Dankeschön für ihre wichtige Tätigkeit ein Badeentchen. Natürlich in profimäßiger Ausrüstung, damit es beim Einsatz im „Löschteich“ Badewanne ebenso allzeit bereit sein kann wie die sich im warmen Bad entspannenden Feuerwehrleute.

 

Lehrstunden fürs Leben

© iStock

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung“, das wusste schon John F. Kennedy. Deshalb sind jene Menschen, die ihr Wissen unentgeltlich teilen, ebenfalls wichtige Heldinnen und Helden des Alltags. Kinder mit Lernschwierigkeiten, die sonst den Einstieg ins Berufsleben nicht schaffen würden, geflüchtete Menschen, die die deutsche Sprache beherrschen müssen, um an der Gesellschaft teilhaben zu können, oder auch betagte Menschen, die sich bei Bastelkursen, in Lesegruppen oder dank regelmäßiger Besuche geistig fit halten können – für sie gibt es viele, die sie ehrenamtlich unterstützen.

Besonders in der Arbeit mit Kindern dürfen Farben nicht zu kurz kommen. Auch wenn deren persönliche Situation sich gar nicht farbenfroh darstellt: Buntstifte bringen Kinderaugen immer zum Leuchten. Sie können in eine bunte Welt eintauchen und ihre Probleme sind für einige glückliche Momente verschwunden. Sie wissen, dass jemand in Ihrem Unternehmen in der Freizeit Kinder unterrichtet, die im Regelschulbetrieb nicht ganz mitkommen? Dann ist ein Malstiftset ein wunderbares Geschenk zur Anerkennung dieser Tätigkeit. Es macht doppelt Freude: den Beschenkten und den Kindern, die mit diesen Stiften ihre Kreativität beweisen können.

 

© iStock

Umweltschutz als Selbstschutz

Dass unsere Umwelt Hilfe braucht, ist mittlerweile wohl allen bewusst geworden. Klimawandel, die Verarmung der Artenvielfalt, Verschmutzung der Meere, Massentierhaltung in regelrechten Tierfabriken … die Liste der Probleme ist lang. Die Bewusstseinsbildung und die Zurverfügungstellung von Information, was wir dagegen unternehmen können, sind wichtig, um eine Chance zu haben, das Ruder noch herumzureißen. Sehr oft übernehmen dies ehrenamtlich tätige Umwelt- und Tierschützer, die nicht nur ihre Freizeit dafür aufwenden, sondern immer wieder auch auf heftigen Widerstand stoßen, der auch psychisch belastend sein kann.

Deshalb können Sie Mitarbeitern, die mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ein Stück dazu beitragen, den Raubbau an der Natur zumindest zu bremsen, mit einer kleinen, aber feinen Insektentränke aus dem Naturstoff Keramik große Freude bereiten. Insekten sind als Basis der Nahrungskette für die Artenvielfalt essenziell und sorgen durch die Bestäubung von Kulturpflanzen auch für unsere Nahrungsgrundlage. Sie dabei beobachten zu können, wie sie sich laben und mit neuer Energie wieder davonfliegen – vielleicht war das Wasser sogar mit etwas Zucker versetzt? – wird die engagierten Naturschützer in ihrer Belegschaft glücklich machen.

Mit solch kleinen Geschenken zeigen Sie, dass Sie froh sind, verantwortungsvolle und einsatzbereite Menschen im Team zu haben. Und wenn die Übergabe in einem Rahmen geschieht, in dem auch die anderen Mitarbeiter mehr über die Bereiche erfahren, in welchen ihre Kollegen ehrenamtlich tätig sind, wirkt Ihr kleines Dankeschön besonders nachhaltig: Vielleicht lassen sich der eine oder die andere dazu inspirieren, ebenfalls etwas für ihre Umwelt zu tun – und die gemeinsame Wertschätzung der Heldinnen und Helden des Alltags wird den Zusammenhalt auch in Ihrem Unternehmen stärken.

 

Nutzen Sie das Know-how unserer zertifizierten VÖW-Mitglieder, um jene vor den Vorhang zu bitten, die sich für andere einsetzen. Dieses „Dankeschön“ wird Ihre Mitarbeiter inspirieren und anspornen und den Teamgeist in Ihrem Unternehmen stärken.

Einsatzdauer: 3 Sterne

Emotion: 5 Sterne

Attraktion: 3 Sterne

Multiplikatoreffekt: 4 Sterne

 

 

Gründe für ein Ehrenamt:

Kameradschaft und Zusammenhalt: Du bist nicht allein!

Gesellschaftliches Engagement: Du hilfst anderen!

Viel Verantwortung: Du bist Vorbild!

Jeweilige Ausbildung: Du entwickelst Dich weiter!

Leidenschaft für dein Ehrenamt: Du hast viel Spaß!

Anerkennung: Du wirst wertgeschätzt!

 

5/5 (1)

Bewertung

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.