Nachhaltige Gemütlichkeit für Groß und Klein

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, meinte einst der Modezar Karl Lagerfeld. Dieses vernichtende Urteil über die liebste Freizeitbekleidung vieler Menschen gilt nun selbst beim Label des 2019 verstorbenen Modeschöpfers nicht mehr: Die Jogginghose hat sich aus den Wühlkisten auf die Laufstege katapultiert und besticht durch ihre Vielfalt.

Anlässlich des „Internationalen Tags der Jogginghose“ am 21. Jänner, der übrigens 2009 von vier Grazer Schülern ins Leben gerufen wurde, möchte der VÖW aufzeigen, wie Sie mit dem mittlerweile aus der modetechnischen Schmuddelecke befreiten Kleidungsstück Freude für (fast) alle Lebenslagen schenken können. Darüber hinaus stellt die große Palette der Einsatzmöglichkeiten und die sich daraus ergebende Langlebigkeit des ursprünglich als Trainingshose gedachten Beinkleids auch den Aspekt der Nachhaltigkeit in den Vordergrund.

 

Von der Tour de France zur Haute Couture

Die Jogginghose wurde schon in den 1930er-Jahren in Frankreich vom Bekleidungshändler Emile Camuset „erfunden“: Er stellte Trikots für die französische Fußballnationalmannschaft und die Athleten der Tour de France her, auch lange Hosen aus Jerseystoff zum Training – die Jogginghosen – waren Teil seiner Produktpalette. Im Lauf der folgenden Jahrzehnte blieb die Hose sportlich und wanderte vom Leichtathletikplatz ins Fitness-Studio.

Als modisches Kleidungsstück kam die Jogginghose durch die Breakdance- und Hip-Hop-Szene in das Blickfeld modebewusster Teenies, mittlerweile hat sie die Kleiderschränke aller Generationen erobert. Aktuell ist der sogenannte „Athleisure-Look“ besonders im Trend, der Sportlichkeit („athletic“) und Bequemlichkeit durch Freizeitkleidung („leisure ware“) vereint. Er verbindet Fitness und Eleganz mit feineren Materialien wie Seide, Jersey oder Wolle.

 

© Cotton Classics

Was Hänschen mag …

Mit flauschig-warmen, aber auch robusten Jogginghosen für die Kleinsten schenken Sie dem Nachwuchs Ihrer Geschäftspartner und Kunden ein Stück Bewegungsfreiheit, um die Welt zu entdecken. Eine legere Passform und extralange Rippbündchen am Fußende sorgen dafür, dass das Höschen fürs Herumkrabbeln bequem genug und nicht schon nach ein paar Wochen zu klein geworden ist. So „wächst“ die Jogginghose mit dem Bewegungsradius und dem Erkundungsdrang des Babys mit und sorgt damit für eine nachhaltige Verwendungsdauer.

 

© Cotton Classics

Auch einige Jahre später sind Jogginghosen oft die erste Wahl, wenn es darum geht, den Tag bequem und zugleich aktiv zu verbringen. Das gute Teil muss wohl so manches heiße Fussballmatch oder verschiedene Kletteraktionen über Zäune oder auf Bäume gut überstehen. Sind dann noch geräumige Taschen für Schlüssel, Smartphone oder andere Schätze vorhanden, steht einer langen Beziehung zwischen Träger und Hose nichts mehr im Weg. Denn selbst wenn das Material etwas durchgewetzt oder so mancher Fleck nicht mehr zu waschen ist, kann sie später zu Hause zum Lesen in der gemütlichen Bücherecke getragen werden oder als Bastelhose dienen, die locker noch den einen oder anderen Farbfleck wegsteckt.

 

… liebt Hans ebenso sehr!

© Cotton Classics

Nicht nur der Nachwuchs genießt den Tragekomfort von Jogginghosen, sie sind zum Lieblingskleidungsstück vieler Menschen geworden: Die ganze Familie sportelt und relaxt gerne in den bequemen Trainingshosen. So verbreiten Groß und Klein Ihre Markenbotschaft auf dem Tennisplatz, beim Joggen oder auch beim Gassigehen mit des Menschen bestem Freund.

Bald kommen mit dem Frühling wärmere Temperaturen und Sie können Ihren Kunden und Geschäftspartnern auch mit Jogginghosen in eleganter Ausführung und aus edlerem Material Freude bereiten. Wenn sie  zum Beispiel in bequemer, aber doch präsentabler Kleidung gemeinsam mit ihren Lieben laue Abende an einer Uferpromenade oder in einem Schanigarten genießen, werden sie sich gerne an Sie erinnern.

Die Jogginghose ist also zu einem alltagstauglichen und zugleich modischen Allrounder geworden, der durch seine Vielfalt und Wandelbarkeit besticht. Die modische Hose für unterwegs kann nach einiger Zeit in gemütlichen Stunden zu Hause getragen werden und noch Jahre später etwa bei der Gartenarbeit, beim Heimwerken oder beim Renovieren der Wohnung gute Dienste tun. So bleiben Sie bei Ihrer Zielgruppe mit Ihrer Markenbotschaft wahrhaft nachhaltig in positiver Erinnerung.

 

Nutzen Sie modische Trends, um Ihre Marke und Ihre Werbebotschaft als Träger einer positiven Message bei Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern nachhaltig in Erinnerung zu rufen. Mit Unterstützung unserer zertifizierten VÖW-Werbemittelhändler können Sie Ihre Werbebotschaft Ihrer Zielgruppe entsprechend maximal wirksam platzieren.

 

 

5/5 (1)

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.