Öst. Werbemittelhändler mit Geschäftsgang zufrieden

M E D I E N I N F O R M A T I O N
Wien, 27. Jänner 2010
Wirtschaft/Werbung-Medien-Marketing/Kommunikation

Öst. Werbemittelhändler mit Geschäftsgang zufrieden Studie:
Stimmungslage gut – Öko-Produkte gewinnen stark an Bedeutung

Die Stimmung unter Österreichs Werbemittelhändlern ist trotz der angespannten wirtschaftlichen Situation gut: 55,9% der heimischen Händler beurteilen laut einer Studie der EPPA (European Promotional Products Association) ihre derzeitige wirtschaftliche Situation als gut, weitere 35,3% als zufriedenstellend (siehe Info-Grafik1). Deutlich weniger positiv ist zur Zeit das Branchen-Stimmungsbarometer der Händler in Großbritannien (36,7% gut, 53,3% zufriedenstellend) und in den Niederlanden (30,0% und 56,7%). Die Untersuchung wurde vom Institut für Handelsforschung in Köln im Rahmen einer Online-Befragung im Jänner 2010 in sieben europäischen Ländern durchgeführt. Insgesamt nahmen 50 österreichische Unternehmen daran teil.

Bernhard Schreck, Generalsekretär des VÖW (Verband der öst. Werbemittelhändler), soeben von der 48. PSI, der Leitmesse der Branche in Düsseldorf, zurückgekehrt: „Ein erfreuliches Ergebnis, das zeigt, dass die Branche in Österreich nicht so sehr unter der Wirtschaftkrise gelitten hat wie vergleichsweise andere Länder.”

Gedämpft optimistisch für die Zukunft
Geht es um den Ausblick für das erste Halbjahr 2010, zeigen sich immer noch 38,5% der heimischen Werbemittelhändler optimistisch und gehen von einem gesteigerten Geschäfts-Volumen aus, 56,4% gehen mit gleichbleibenden Erwartungen in die Zukunft. Damit liegt man hinter Italien (53,8% und 30,8%), Großbritannien (52,5% und 45,0%) und Frankreich (45,4% und 42,3%) an vierter Stelle, aber noch vor den Branchenkollegen in Deutschland (37,2% und 53,8%).

Trend zu grünen Produkten – Textil in Österreich top
Einig ist man sich europaweit über die zunehmende Bedeutung von grünen bzw. ökologischen Produkten im Werbemittelhandel. Genau 73% der insgesamt 482 befragten Unternehmen gehen von einer steigenden Bedeutung umweltfreundlicher Artikel in der nahen Zukunft aus. Die höchste Zustimmung erhielt diese Einschätzung mit 100% in Italien, gefolgt von Großbritannien (80,6%), Frankreich (79,8%) und Österreich (73,5%) (siehe Info-Grafik2).

Aktuell wird der Markt, was die Produkt-Kategorien betrifft, unter Europas Werbemittelhändlern mit insgesamt 49,9% von Spezial-Anfertigungen (custom made) dominiert, knapp dahinter rangieren Textilien/Bekleidung (48,5%) und Schreibwaren (44,4%). Ein ähnliches Bild zeigt sich unter Österreichs Händlern, mit dem Unterschied, dass hierzulande die Kategorie Textilien/Bekleidung unter den Top 3 mit 91,9% an der Spitze liegt, gefolgt von Spezial-Anfertigungen (65,8%) und Schreibwaren (52,8%) (siehe Info-Grafik3).

Der „Annual EPPA-Survey of business-structure” wird ab sofort quartalsmäßig durchgeführt und soll so eine regelmäßige Struktur-Analyse bieten sowie aktuelle Trends der Branche abbilden.

Download Pressemitteilung:
27.01.2010 – Werbemittelhändler mit Geschäftsgang zufrieden
Download Presseclipping:
27.01.2010 – Extradienst online
29.01.2010 – atmedia
 

Derzeit keine Bewertungen

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.