VÖW-Mitglied zeichnet für olympisches Merchandising verantwortlich

Im Rahmen der 16. Internationalen CTIF-Feuerwehr-Wettbewerbe sorgen mehr als 3.000 Teilnehmer aus 24 Nationen für ein ganz besonderes Spektakel in der Kärntner Bezirksstadt Villach. Zum ersten Mal überhaupt gibt es im Rahmen dieser Veranstaltung einen professionellen Web-Shop mit vielfältigen Werbeartikeln, die von VÖW-Mitglied Werner Pullnig entwickelt und vermarktet werden.
Von 9. bis 15. Juli „brennt“ die Villacher Altstadt für die Feuerwehr-Olympiade. Nach Paris macht die Großveranstaltung zum ersten Mal überhaupt in Österreich Station und zieht zehntausende begeisterte Fans in ihren Bann. Bisher waren die Werbeartikel der CTIF eher „überschaubar“ – in Kärnten allerdings nicht. Mit Werner Pullnig bekam ein heimischer Branchen-Experte und zertifiziertes VÖW-Mitglied den Lizenz-Zuschlag für die Entwicklung der vielfältigen und zahlreichen Produkte rund um die Veranstaltung in Kärnten.
Sowohl im eigens für die Wettbewerbe eingerichteten Webshop (http://pullnigpromotion.at/ctif/) als auch während der Olympiade vor Ort werden Hoody, Sonnenbrille, Handtücher und Co in aller Augen und Hände sein. „Uns war wichtig, dass wir das Kärntner Lebensgefühl bei den Produkten mittransportieren, deshalb gibt es auch eine eigene Trachten-Kollektion. Sowohl die Teilnehmer als auch die Begleiter und Fans sind gleichermaßen über hochwertige Mitbringsel von den jeweiligen Austragungsorten begeistert. Die Qualität und das Angebot sind deshalb auch dementsprechend gut bzw. vielfältig“, fasst Pullnig zusammen.
Als besonderes Highlight wird eine „Live-Veredelungsstation“ in einem 18 Meter langen Truck direkt neben der Olympischen Fahne mitten im Stadion Villach/Lind aufgebaut. Dort können T-Shirts, Hemden, Hosen und so weiter mit dem CTIF-Logo versehen werden.
Für VÖW-Präsident Klaus Pohn ist es keine Überraschung, dass der internationale Veranstalter auf einen heimischen Werbeartikel-Experten setzt: „In Österreich haben qualitative Werbeartikel bereits einen sehr hohen Stellenwert. VÖW-Mitglieder wie Werner Pullnig sind zertifizierte Händler, die dank ihres Experten-Wissens ganz besondere Werbemittel produzieren. Ich bin mir sicher, Fans, Teilnehmer und Begleiter werden das zu schätzen wissen.“

5/5 (1)

Bewertung

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
  • Kaffeegenuss in allen Lebenslagen
    „Jetzt brauch‘ ich einen Kaffee!“ – Wie oft sagen wir das und wie oft hören wir das von Familie, Freunden oder Kollegen … Das aromatisch duftende und anregende Getränk ist als Muntermacher oder auch als köstlicher Anlass für eine kurze Auszeit ganz fest in unserem Alltag verankert. Und gerade in Österreich gibt es viele Kaffeeliebhaber, in Europa liegt unser Land in puncto Kaffeekonsum hinter […]
  • Werbeartikel des Monats September 2021
    Halt, war da nicht noch was Wichtiges …!? Genau, der Umweltschutz! Um das zu vermeiden – nämlich auf ganz wichtige Dinge zu vergessen –, gibt es selbst in Zeiten der Digitalisierung mit analogen Kalendern eine altbewährte und immer noch gerne verwendete Erinnerungsstütze. Sie sind auch „Zauberer“, die einen Blick in die Zukunft und in die Vergangenheit zugleich erlauben: Denn alle wichtigen […]
  • Damit die Sonne unsere Freundin bleibt
    15 Kilometer über dem Boden befindet sich in der Atmosphäre die Ozonschicht. Sie schützt uns vor einem krank machenden oder gar tödlichen Übermaß an der von der Sonne ausgesandten UV-Strahlung. Doch seit Jahrzehnten beobachten Forscher ein Ozonloch über der Antarktis, in den 1980er-Jahren war der Schwund der Schicht besonders rasant. 1987 wurde deshalb von 197 Ländern das Montrealer Protokoll […]
  • Werbeartikel des Monats August 2021
    Gleiche Rechte für linke Hände Gleiche Rechte für alle – ein Satz, den die meisten ohne Zögern unterschreiben würden. Und doch … im Alltag gibt es viele kleine Ungerechtigkeiten und Unannehmlichkeiten für jene Menschen, die nicht einer großen Mehrheit angehören. Wie etwa die Linkshänder: Sie machen bis zu 15 Prozent der Bevölkerung aus und müssen sich mit vielem abfinden, was den Rechtshändern […]
  • Die Schule schaffen wir mit links!
    „Die linke Hand ist die Hand des Teufels!“ – Dieser uralte Aberglaube, dass der Teufel Linkshänder gewesen sei, hat bis vor Kurzem leider auch in der (scheinbar?) aufgeklärten westlichen Welt dazu geführt, dass linkshändige Menschen scheel angesehen und als Kinder „auf rechts“ umgeschult wurden. Und wenn heute Eltern ihre Kinder aus dem an sich positiven Wunsch umerziehen, ihnen das Leben in […]