Konsumenten bevorzugen angreifbare Erlebnisse

Haptische Werbemittel machen Botschaften erlebbar, spürbar und wirken insbesondere in einer zunehmend digitalen Welt nachhaltig. Das betonte Kathrin Schneider vom Verband österreichischer Werbemittelhändler (VÖW) erneut im Rahmen eines Gastvortrages an der WU Wien.

Die Welt wird zunehmend digital. In einigen Bereichen gibt es daher Bestrebungen, sich vom digitalen Rauschen bewusst abzuheben und Kunden wieder (an-)greifbare Erlebnisse zu bieten. Insbesondere Werbeartikel sind geeignet, Botschaft, Marke und Empfinden miteinander zu verknüpfen, um einen „bleibenden“ Eindruck zu hinterlassen. Hinzu kommt, dass immer mehr Konsumenten Wert auf umweltschonende Materialien, faire Fertigung und die Langlebigkeit von Produkten legen. Upcycling liegt genauso im Trend wie Produkte aus biologisch abbaubaren Fasern oder recycelten Kunststoffen. Trends, über die Werbemittel-Profi und stellvertretende VÖW-Präsidentin Kathrin Schneider ganz genau Bescheid weiß.

Im Rahmen eines Gastvortrags am Institut für Marketing and Consumer Research der WU Wien betonte Schneider einmal mehr das Potenzial des Werbeartikels als analoges Marketingtool: „Werbemittel machen durch ihre Haptik den Artikel zu etwas Erlebbarem, das Konsumenten nachweislich besser im Gedächtnis bleibt als digitale Werbung“. Auch die derzeitige Entwicklung von Einweg zu Mehrweg sieht sie als Chance, bei Konsumenten mit qualitativ hochwertigen, langlebigen und nachhaltigen Produkten zu punkten.

In ihrem Vortrag dokumentierte Schneider anhand zahlreicher Beispiele aus dem Berufsalltag, wie Marketingtreibende mit ihren Botschaften durch den Einsatz von Werbeartikeln in einer zunehmend digitalen Welt noch besser zu Kunden durchdringen. Die Studierenden waren von Schneiders Vortrag begeistert. Ebenso kündigte Lehrgangsleiter Prof. Kokkoris unmittelbar nach der Vorlesung an, dass der VÖW-Gastvortrag auch im nächsten Semester ein Fixpunkt sein soll.

 

4/5 (1)

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
  • Der VÖW – eine Wikipedia des Werbeartikelhandels
    „Hello World“ waren die ersten Worte, die Wikipedia-Gründer Jimmy Wales am 15. Jänner 2001 als Test in ein Wiki-System tippte, das im Lauf der Jahre von einem Hobby-Projekt zu einer Online-Enzyklopädie mit bisher mehr als 49 Millionen Artikeln in fast 300 Sprachen anwuchs. Seit einigen Jahren wird deshalb der 15. Jänner als Wikipedia-Tag begangen. Als organisch gewachsenes, frei zugängliches und […]
  • Werbeartikel des Monats Dezember 2019
    Image zum Anziehen: Von Ihrer Marke eingehüllt im Winterwunderland unterwegs Österreichs Bergwelt ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Im Winter entfaltet sie jedoch einen besonderen Reiz, wenn in den Niederungen der graue Nebel hängt: Dann bezaubern uns in den Bergen oft Sonne, schneebedeckte Gipfel und strahlend blauer Himmel. Bestimmt genießen auch viele Ihrer Geschäftspartner und Kunden ihre […]
  • Mit Ihrer Marke zum Gipfelsieg
    Auch wenn man den Text der österreichische Nationalhymne nicht vollständig auswendig hersagen oder singen kann, die ersten Worte kennen eigentlich alle. Das „Land der Berge“ Österreich wird zu einem wesentlichen Teil von den Alpen geprägt, mit dem „Welttag der Berge“ am 11. Dezember können wir also fast schon einen zweiten Nationalfeiertag begehen.  Das imposante, gleichsam für die Ewigkeit […]
  • Werbeartikel des Monats November 2019
    Entspannende Momente im Advent, gemütlich und Smartphone-frei Die Tage werden kürzer, kälter und grauer. Wenn es dann draußen so richtig ungemütlich ist, ziehen wir uns gerne in netter Gesellschaft nach drinnen zurück. Und dort sorgt das Werbemittel des Monats November für angenehme Ruhe beim gemütlichen Adventsplausch oder entspannenden Spieleabend: Mit einem Smartphone-Safe bescheren Sie Ihren […]
  • Aber hallo! Perfekte Werbeartikel für Smartphone-Junkies
    „Hallo, wie geht’s?“ – Schön, wenn man nett begrüßt wird und sich jemand dafür interessiert, wie es gerade so läuft. Ein freundliches Hallo ist immer ein guter Anfang, um mit anderen in Kontakt zu treten, um dem Gegenüber zu zeigen, dass man es respektiert und als Person wertschätzt. Im hektischen Alltagsbetrieb vergessen wir oft darauf, uns Zeit für ein kommunikatives Schwätzchen zu nehmen – der […]