Nachhaltige Werbemittel als Wettbewerbsvorteil

Neben der bestimmenden digitalen Revolution wird der Umweltgedanke zunehmend ein Leitmotiv wirtschaftlicher Aktivitäten. Daher setzen Unternehmen vermehrt auf das Thema Nachhaltigkeit bei Marketingaktivitäten. In einzigartiger Weise machen Werbemittel Botschaften erlebbar, spürbar und unterstreichen diese ebenso nachhaltig, mit Langzeitwirkung. Das betonte Kathrin Schneider vom Verband österreichischer Werbemittelhändler (VÖW) im Rahmen eines Gastvortrags an der WU Wien.

Die digitale Reizüberflutung rückt reale Erfahrungen und echtes Erleben, die Haptik, wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit von Konsumenten. Hinzu kommt das Thema Nachhaltigkeit, das mit aktuellen Ausprägungen wie Upcycling einen veritablen Boom erlebt. Ein Trend, der gerne von Marketingabteilungen großer Unternehmen aufgegriffen wird und auch an Digital Natives nicht spurlos vorüberzieht. Produkte aus biologisch abbaubaren Fasern, recycelten Kunststoffen oder wiederverwertbaren Materialien eignen sich daher ideal als Werbemittel und Träger einer nachhaltigen Unternehmensbotschaft. „Werbemittel verknüpfen Botschaft und Marke besser als jedes andere Medium, sie machen sie erlebbar und spürbar. Dieses Alleinstellungsmerkmal kann kein anderes Marketinginstrument in diesem Umfang leisten. Eine Berührungsdauer von nur vier Sekunden reicht aus, um eine nachweislich verkaufsfördernde Wirkung zu erzielen“, sagt Kathrin Schneider, stellvertretende Präsidentin des VÖW.
Mit ihrem Abstecher in die haptische Welt der Werbemittel sorgte Schneider im Rahmen des Gastvortrags am Institute für Marketing and Consumer Research der WU Wien für kurzweilige Abwechslung im digitalen Marketingalltag der Studierenden. Schneider skizzierte anhand ihrer beruflichen Insights den Trend weg von Einweg hin zu Mehrweg – wie etwa den Bergen an Coffee To Go-Bechern begegnet wird – oder das Konzept „cradle to cradle“, mit dem Ziel, keine Abfälle mehr zu erzeugen und wertvolle Rohstoffe zu erhalten. Der Vortrag zeigte einmal mehr das große Interesse der Studierenden im Fachbereich an mehr Informationen zu Werbeartikeln. Gleichzeitig wurde das enorme Potenzial dieses „Klassikers“ im Marketing-Mix sichtbar. Das Fazit für die Studierenden: Ein Werbeartikel ist ein stiller Begleiter mit Langzeitwirkung, ein optimales Trägermedium für jede Werbekampagne und ein unverzichtbarer Faktor zur Kundengewinnung.
3. VÖW-Studie: Vertiefende Zusammenarbeit mit WU
Über den Gastvortrag hinaus, steht der VÖW in engem wissenschaftlichen Austausch mit der WU Wien. Bislang wurden zwei Studien in Kooperation mit der WU umgesetzt, die erstmals den Nutzen und die Qualität von Werbeartikeln wissenschaftlich fundiert und valide aufbereitet haben. Aufbauend auf diesen Ergebnissen wird aktuell die dritte gemeinsame Studie für das Wintersemester 2018/19 vorbereitet. Im wissenschaftlichen Fokus steht jetzt das Thema Optimierung von Werbemitteln aus Sicht der Konsumenten, insbesondere die spezifischen Anforderungen der unterschiedlichen Zielgruppen an Werbemittel. Auch jene Eigenschaften von Werbemitteln, die für bestimmte Altersgruppen besonders relevant sind, sollen im Rahmen der Studie erhoben werden.

4.33/5 (3)

Bewertung

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
  • Freiheit auf zwei Rädern
    Fahrradfahren boomt – und dies nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie, die viele Menschen dazu gebracht hat, den Weg zur Arbeit in mehrfacher Hinsicht gesundheitsfördernd mit dem Drahtesel zurückzulegen, statt sich in vollen öffentlichen Verkehrsmitteln vermummen zu müssen. Doch neben dem praktischen Aspekt bringt das Fahrrad für die meisten von uns auch wichtige Erinnerungen an unsere […]
  • Werbeartikel des Monats Mai 2021
    Spielerisch werben mit Klasse und Spaß Wie schön, dass unser Alltag nach und nach weniger von der Corona-Pandemie bestimmt wird und die Zeit des Abstandhaltens und des hauptsächlichen Kontakts über digitale Kommunikationskanäle nun endlich zu Ende geht. Uns ist nun bewusst geworden, wie wichtig Geselligkeit für uns ist, und dass wir unsere Umwelt mit allen Sinnen erleben müssen, um physisch wie […]
  • Geselligkeit für verspielte Naturen schenken
    Wir sind Homo ludens, der spielende Mensch. Was uns von den allermeisten Tieren unterscheidet, ist die Freude am Spiel auch im Erwachsenenalter. Das Spielen liegt uns sozusagen im Blut und geht weit über reine Unterhaltung hinaus. Als Kinder erlernen wir spielerisch physische Fertigkeiten und soziale Normen, und auch Wissen können wir uns selbst als Erwachsene leichter und nachhaltiger aneignen, […]
  • Werbeartikel des Monats April 2021
    Stets bereit für gute Ideen auf allen Kanälen Die Digitalisierung hat unseren Alltag verändert, Informationen aus aller Welt können dank mobiler Geräte digital jederzeit an jedem Ort abgerufen werden. Doch wenn es darum geht, Gedanken und Emotionen mit mehr Tiefgang als über Emojis zu formulieren und kreativ zu sein, ist für viele Menschen das Schreiben mit der Hand unersetzlich. Denn die Haptik […]
  • Gemeinsam gegen den Ideenklau
    „Wessen Idee war das!?“ Diesen Aufschrei so manchen Lehrers oder auch mancher Chefin kennen wir alle. Dann will in den meisten Fällen niemand die Verantwortung für das offenbar misslungene Resultat seiner geistigen Arbeit übernehmen … Anders ist es jedoch, wenn die Ideen großartig sind, dann will jeder davon profitieren. Die eine oder der andere eignet sich das Wissen an oder gibt es gar als […]