VÖW-Präsident Klaus Pohn im Gespräch mit der „Raiffeisenzeitung“ über haptische Werbung im digitalen Zeitalter

Auch in einer zunehmend digitalen Welt sind analoge Werbegeschenke weiterhin ein beliebtes Thema. Klaus Pohn, Präsident des Verbandes österreichischer Werbemittelhändler, sprach vor Kurzem mit der „Raiffeisenzeitung“ über die Bedeutung haptischer Werbung im Spannungsfeld der Digitalisierung.

Während die Digitalisierung infolge der Pandemie weltweit voranschritt, ging der Werbeartikelmarkt stark zurück, da es wesentlich weniger Veranstaltungen gab und auch mögliche Übergabesituationen seltener waren. Jedoch hat sich die Branche laut Pohn gut an die Situation angepasst, neue Wege eingeschlagen und ihr Sortiment erweitert – etwa um Masken und Antigen-Tests. Einer Konstante des Marktes konnte aber nicht einmal Covid-19 etwas anhaben: Der wichtigste Artikel im Sortiment der Werbemittelhändler ist und bleibt auch 2021 der klassische Kugelschreiber.

 

Trend zu Nachhaltigkeit und Regionalität

Klaus Pohn zufolge haben sich die Trends in der haptischen Werbung über die vergangenen Jahre in eine eindeutige Richtung gewandelt: Alles muss qualitativ hochwertig, langlebig und vor allem nachhaltig sein – nicht nur das Produkt selbst, sondern auch Verpackung und Beschaffung.

Aber auch die Ansprüche an die Werbeartikelhändler selbst haben sich weiterentwickelt: „Bis vor Kurzem war die Beschaffung des Endprodukts das Wichtigste, mittlerweile bieten wir unseren Kunden auch Kreativleistungen und strategische Unterstützung an. Viele Kunden kommen mit einem Projekt zu uns, nennen die Zielgruppe und das Budget und wir erstellen den Produktmix zusammen.“

Pohn betont, dass die gewählten Produkte immer zur Marke passen müssen: Wenn eine regionale Bank mit hohem Qualitätsanspruch auftritt, dann sollte sich das auch in hochwertigen, regionalen Produkten widerspiegeln. Wie jene Studie zeigt, die im Jahr 2017 in Zusammenarbeit des VÖW mit der WU entstanden ist, sollte dabei nicht im Grießkannenprinzip vorgegangen werden, sondern die Anforderungen der Zielgruppe sind genau zu beachten, um die perfekte Übergabesituation je nach Mobilitäts- und Freizeitverhalten zu nutzen.

 

Analog & digital – ein vorteilhafter Mix

Das abschließende Resümee von Klaus Pohn über die vorteilhafte Kombination von Analogem und Digitalem in der Werbewirtschaft: „Ein Produkt anzugreifen und mit allen Sinnen zu erleben, das ist gerade jetzt für Endkunden wichtig. Digitale Werbung sollte deshalb mit haptischen Produkten unterstützt werden.“

 

 

Bild Screenshot des Online-Beitrags,

URL für Verlinkung: https://raiffeisenzeitung.at/werbeartikel-weltspartag/

 

5/5 (1)

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
  • Die Stunde der Wahrheit für die Erde
    Nun schmilzt das Eis. Logisch, es ist ja Frühling! Doch leider schmilzt es aufgrund der fortschreitenden Erderwärmung immer stärker: Die Polkappen schrumpfen und die Gletscher der Erde ziehen sich immer weiter zurück, das Klima gerät aus der Balance – die „Doomsday Clock“ unseres Heimatplaneten steht nicht mehr „nur“ fünf vor zwölf, wir sind schon ganz knapp an Mitternacht dran … Um dieser […]
  • Werbeartikel des Monats Februar 2022
    Damit das Leben weitergeht   Seit Charles Darwin wissen wir, dass sich Pflanzen, Tiere und auch wir Menschen den jeweiligen Umweltbedingungen entsprechend kontinuierlich weiterentwickeln. Damit diese Evolution nicht abbricht, braucht es aber eine gesunde Lebensgrundlage. Und das beginnt schon bei den kleinsten und kleinen Lebewesen, die das Überleben anderer Arten sichern – als […]
  • Darwins tierische Erkenntnisse
     Vor fast genau 190 Jahren, im Dezember 1831, stach Charles Darwin in See, um als naturwissenschaftlicher Begleiter einer Forschungsexpedition die „Schöpfungen Gottes in all seiner Schönheit und Vielfalt“ zu dokumentieren. Mit den aus dieser Reise gewonnenen Erkenntnissen handelte er sich zwar insbesondere in religiösen Kreisen viel Ärger ein – doch sein Werk „Die Entstehung der Arten“ war […]
  • Werbeartikel des Monats Dezember 2021
     Für zarte Hände in rauen Zeiten Nun sind die Rauhnächte, die dunkelste Zeit des Jahres. Aber nicht nur fehlendes Sonnenlicht, auch die Kälte sorgt dafür, dass in diesen Tagen nicht nur die Nächte rau sind, sondern leider auch unsere Haut. Insbesondere die Hände, die wir oft waschen und besonders beanspruchen, fühlen sich jetzt trocken und spröde an. Hinzu kommt noch, dass wir derzeit auch […]
  • Ehre, wem Ehre gebührt!
    Das Ehrenamt ist in der österreichischen Gesellschaft fest verankert. 3,5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher opfern regelmäßig ihre Freizeit, um sich für das Gemeinwohl einzusetzen, das sind fast 40 Prozent der Gesamtbevölkerung! Ob Rotes Kreuz oder Freiwillige Feuerwehr, Sportverein oder Tierschutz, Nachhilfe oder Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung im Alltag – die Palette […]